Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Krisen & Konflikte >

Seenotrettung auf dem Mittelmeer: "Ocean Viking" rettet 94 Migranten

Seenotrettung vor der libyschen Küste  

"Ocean Viking" rettet 94 Migranten auf dem Mittelmeer

19.11.2019, 13:19 Uhr | dpa

Seenotrettung auf dem Mittelmeer: "Ocean Viking" rettet 94 Migranten . Das Rettungsschiff "Ocean Viking": Das Schiff fährt unter norwegischer Flagge und wird von den Organisationen SOS Méditerranée und Ärzte ohne Grenzen betrieben. (Quelle: dpa/Francesco Ruta)

Das Rettungsschiff "Ocean Viking": Das Schiff fährt unter norwegischer Flagge und wird von den Organisationen SOS Méditerranée und Ärzte ohne Grenzen betrieben. (Quelle: Francesco Ruta/dpa)

Vor der libyschen Küste hat das Rettungsschiff "Ocean Viking" 94 Migranten aufgenommen, darunter Schwangere und kleine Kinder. Das Schlauchboot, mit dem sie unterwegs waren, soll in Schwierigkeiten gewesen sein.

Das Rettungsschiff "Ocean Viking" hat 94 Migranten auf dem Mittelmeer von einem Schlauchboot aufgenommen. Das Boot sei in Schwierigkeiten gewesen, teilte die europäische Hilfsorganisation SOS Mediterranee am Dienstag auf Twitter mit. Unter den Menschen seien elf Frauen – darunter vier Schwangere – und sechs kleine Kinder.
 

 
Das Rettungsschiff fährt unter norwegischer Flagge und wird neben SOS Mediterranee auch von Ärzte ohne Grenzen betrieben. Es war am Dienstag vor der libyschen Küste unterwegs. Die Überfahrt Richtung Europa ist zu dieser Jahreszeit besonders gefährlich, weil den Menschen in den seeuntauglichen Booten auch noch Unterkühlungen drohen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: