Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Krisen & Konflikte >

Italien: Hilfsorganisation rettet 67 Flüchtlinge vor Lampedusa

Zwei Tage ohne Wasser  

Hilfsorganisation rettet 67 Migranten vor Lampedusa

20.06.2020, 11:53 Uhr | AFP

Italien: Hilfsorganisation rettet 67 Flüchtlinge vor Lampedusa. Migranten in einem Holzboot vor Lampedusa (Archivbild): Rund 70 Kilometer vor der Insel Lampedusa sind 67 Migranten von der italienischen Hilfsorganisation Mediterranea gerettet worden.  (Quelle: imago images/ZUMA Press)

Migranten in einem Holzboot vor Lampedusa (Archivbild): Rund 70 Kilometer vor der Insel Lampedusa sind 67 Migranten von der italienischen Hilfsorganisation Mediterranea gerettet worden. (Quelle: ZUMA Press/imago images)

Rund 70 Kilometer vor der Insel Lampedusa hat die italienische Hilfsorganisation Mediterranea 67 Menschen gerettet. In einem Holzboot verharrten die Migranten tagelang ohne Wasser auf hoher See. 

Die italienische Hilfsorganisation Mediterranea hat am Freitag 67 Migranten vor der Küste der italienischen Insel Lampedusa gerettet. Das Rettungsschiff Mare Ionio habe die in Seenot geratenen Menschen rund 40 Seemeilen (70 Kilometer) entfernt von Lampedusa auf einem Holzboot gefunden, erklärte die Organisation.

"Mindestens 48 Stunden ohne Wasser"

Weder die italienischen noch die maltesischen Behörden hätten Maßnahmen ergriffen, um die Schiffbrüchigen zu retten. Die Menschen seien in einem gutem gesundheitlichen Zustand, hätten jedoch "viele Tage auf See und mindestens 48 Stunden ohne Wasser verbracht", erklärte die Organisation weiter.

Erst am Mittwoch hatte die deutsche Seenotrettungsorganisation Sea-Watch rund 100 Migranten vor der libyschen Küste aus dem Meer gerettet.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal