t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomePolitikAuslandUSAUS-Wahl 2024

Melania Trump zeigt sich im Wahlkampf erstmals an Donald Trumps Seite


Wahlkampftour
Melania Trump erstmals an Donalds Seite – was dabei auffällt

Von t-online, aj

Aktualisiert am 20.03.2024Lesedauer: 2 Min.
Player wird geladen
Melania im Wahlkampf: Auf die Nachfrage der Journalisten gab sie eine knappe Antwort. (Quelle: t-online)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Melania Trump hat ihren Mann erstmals auf dem aktuellen Wahlkampf begleitet. Reporter verrieten danach, was auffällig an ihrem Auftritt war.

Zum ersten Mal, seit klar ist, dass Donald Trump erneut als Präsidentschaftskandidat der Republikaner nominiert wird, hat sich seine Ehefrau Melania Trump an seiner Seite gezeigt. Laut US-Medien nahm die ehemalige First Lady am Dienstag (Ortszeit) an der Vorwahl in Palm Beach, im US-Bundesstaat Florida teil und begleitete ihren Mann damit erstmals auf seiner aktuellen Wahlkampftour.

Elegant gekleidet in einem weißen Hemdblusenkleid mit schwarzem Blumenmuster des Designers Alexander McQueen und mit einer schwarzen Sonnenbrille wurde die 53-jährige Melania fotografiert, wie sie neben ihrem 77-jährigen Ehemann schritt. Donald Trump trug dabei sein gewohntes Outfit: einen dunkelblauen Anzug mit weißem Hemd und roter Krawatte.

Melania Trump lächelte zwar in die Kameras. Auffällig war aber US-Berichten zufolge, dass das Ehepaar jegliche körperliche Nähe oder Zärtlichkeit vermied. "Sie hielten ihre Arme steif bei sich", berichtete etwa das US-Boulevardmagazin "Page Six".

Es ist das erste Mal, dass Melania ihren Mann seit seiner Nominierung öffentlich unterstützt. Im Vorfeld hatte eine Quelle "Page Six" gesagt, dass man erwarte, dass das ehemalige Model ihre politischen Auftritte im Jahr 2024 intensivieren werde, um Trumps erneute Bewerbung um die Präsidentschaft zu unterstützen.

Video | Die Ehe der Trumps: Diese Szenen befeuern Gerüchte
Player wird geladen
Quelle: t-online

Melania Trump war beim "Super Tuesday" nicht an Trumps Seite

Allerdings überraschte ihr Fehlen bei dessen Siegesfeier am "Super Tuesday" in Mar-a-Lago, dem Wohnsitz des Paares. Dies weckte Vermutungen über mögliche Unstimmigkeiten zwischen den beiden. "Er versucht, mehr Frauen für sich zu gewinnen, aber es sieht nicht gut aus, wenn die wichtigste Frau in seinem Leben ihn anscheinend nicht unterstützt", kommentierte ein Kritiker.

In diese Kerbe schlug auch Stephanie Winston Wolkoff, eine ehemalige Freundin und Beraterin von Melania Trump. Sie äußerte öffentlich Bedenken darüber, dass sich Donald Trump seiner Frau gegenüber angeblich nicht mehr so "ritterlich" benehme: "Die Wahrnehmung ist für die Trump-Familie alles. Daher ist Donalds mangelnde Ritterlichkeit gegenüber Melania ein ziemliches Zeichen", postete sie vergangene Woche auf der Plattform X.

Das Paar ist seit 2005 verheiratet und hat einen gemeinsamen 17-jährigen Sohn namens Barron. In ihrer Ehe gab es mehrere Untreuevorwürfe gegen Donald Trump sowie einen Sexskandal mit dem ehemaligen Pornostar Stormy Daniels. Ein neues Buch behauptete jüngst sogar, dass Melania Trump ihren Mann "gedemütigt" sehen wollte – ihre wahren Gefühle hat sie jedoch nie öffentlich gemacht.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel



TelekomCo2 Neutrale Website