Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Gesellschaft >

Auch Kurt Beck ließ sich einen Flug schenken

Auch Kurt Beck ließ sich einen Flug schenken

03.02.2012, 07:54 Uhr | dpa

Auch Kurt Beck ließ sich einen Flug schenken. Kurt Beck, Ministerpräsident in Rheinland-Pfalz (Quelle: dapd)

Kurt Beck, Ministerpräsident in Rheinland-Pfalz (Quelle: dapd)

Der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) hat sich vor rund drei Jahren einen Flug von Partymanager Manfred Schmidt bezahlen lassen. Die Staatskanzlei bestätigte einen entsprechenden Bericht des Magazins "Stern".

Die Kosten für einen Charterflug Berlin-Hamburg habe die Firma von Schmidt getragen, sagte Vize-Regierungssprecher Christoph Gehring. Dabei handelte es sich nach "Stern"-Angaben um einen Flug von Berlin nach Hamburg zum "Arcandor Media Get Together" für Beck und zwei Sicherheitsbeamte.

CDU will dem Fall nachgehen

Beck war nach Aussage Gehrings damals als SPD-Chef bei einer Sitzung der SPD-Bundestagsfraktion in Berlin, die zeitlich nicht kalkulierbar gewesen sei. Schmidt habe Beck darum gebeten, nach Hamburg zu kommen. Die CDU-Landtagsfraktion sprach von einer "möglichen problematischen Begünstigung" und will dem Fall parlamentarisch nachgehen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal