Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Gesellschaft >

Deutsche Umwelthilfe verklagt Bundesrepublik

Zweithöchste Nitratwerte in der EU  

Umwelthilfe wirft Bundesregierung "Versagen" vor und klagt

17.07.2018, 17:59 Uhr | AFP

Deutsche Umwelthilfe verklagt Bundesrepublik. Algenteppich auf einem deutschen Teich (Archivbild): Zu hohe Nitratwerte im Grundwasser führen in Seen zur Eutrophierung – einer Gefahr für die Umwelt. In der EU hat nur Malta mehr Nitrate im Grundwasser als Deutschland.  (Quelle: imago/blickwinkel/F.Hecker)

Algenteppich auf einem deutschen Teich (Archivbild): Zu hohe Nitratwerte im Grundwasser führen in Seen zur Eutrophierung – einer Gefahr für die Umwelt. In der EU hat nur Malta mehr Nitrate im Grundwasser als Deutschland. (Quelle: blickwinkel/F.Hecker/imago)

Schon seit Jahren prangern Umweltverbände zu hohe Nährstoffgehalte im Grund- und Trinkwasser an. Jetzt geht die Deutsche Umwelthilfe den nächsten Schritt – und bringt die Sache vor Gericht.

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat wegen der teils hohen Nitratbelastung im Grundwasser Klage gegen die Bundesrepublik Deutschland eingereicht. In der EU habe nur Malta mehr Nitrat im Grundwasser, kritisierte die DUH. Mit der Klage prangere sie das "Versagen der deutschen Politik" an und fordere einen besseren Schutz des Grund- und Trinkwassers.

Die 2017 verschärfte Düngeverordnung sei "ungeeignet", die hohe Nitratbelastung ausreichend zu reduzieren, erklärte die DUH. Der EU-Grenzwert von 50 Milligramm pro Liter werde immer noch an knapp einem Drittel der Messstationen teilweise deutlich überschritten. Die DUH fordere daher eine Überarbeitung des Düngerechts.

Die DUH reichte die Klage nach eigenen Angaben am 31. Mai beim Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg ein und lieferte nun eine ausführliche Begründung. Das Beispiel Luftreinhaltung zeige "eindrucksvoll", dass die notwendigen Schritte nur gerichtlich erzwungen werden könnten, erklärte die Organisation mit Blick auf das Urteil des Bundesverwaltungsgerichts zu Diesel-Fahrverboten in Innenstädten.

Bundesrepublik wurde schon zuvor verurteilt

Der Europäische Gerichtshof in Luxemburg hatte erst am 21. Juni geurteilt, dass Deutschland jahrelang nicht genug gegen die zu hohe Nitratbelastung in seinen Gewässern unternommen hatte. Deutschland verstieß damit gegen die europäische Nitratrichtlinie. Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) verweist auf das neue Düngerecht, das die Belastung reduzieren soll.

Mit Nitrat belastetes Wasser ist vor allem für Säuglinge gefährlich. Laut jüngsten Zahlen des Umweltbundesamtes von 2014 weisen 18 Prozent aller Kontrollstationen für Grundwasser eine erhöhte Belastung aus. Von den Messstellen mit landwirtschaftlich stark genutztem Einzugsgebiet sind es 28 Prozent.

Verwendete Quellen:
  • AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
49,95 €* im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone
zum Angebot von der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018