Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Gesellschaft >

Laut Bericht: Noch elf Ex-Stasi-Mitarbeiter in Behörde angestellt

Laut Medienbericht  

Noch elf Ex-Stasi-Mitarbeiter in Behörde angestellt

23.09.2018, 11:47 Uhr | dpa

Laut Bericht: Noch elf Ex-Stasi-Mitarbeiter in Behörde angestellt. Archiv der Stasi-Unterlagenbehörde in Berlin-Lichtenberg: Der Stasi-Unterlagenbeauftragte Roland Jahn hatte zu Beginn seiner Amtszeit im Jahr 2011 knapp 50 Ex-Stasi-Mitarbeiter in seiner Behörde gehabt. (Quelle: imago images/photothek)

Archiv der Stasi-Unterlagenbehörde in Berlin-Lichtenberg: Der Stasi-Unterlagenbeauftragte Roland Jahn hatte zu Beginn seiner Amtszeit im Jahr 2011 knapp 50 Ex-Stasi-Mitarbeiter in seiner Behörde gehabt. (Quelle: photothek/imago images)

Fast 50 ehemalige Stasi-Mitarbeiter arbeiteten vor sieben Jahren noch in der Unterlagen-Behörde. Die Zahl sinkt – doch immer noch sind elf Arbeitskräfte beschäftigt. Dies soll sich ändern.

In der Behörde des Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen arbeiten einem Medienbericht zufolge zurzeit noch elf frühere hauptamtliche Mitarbeiter der Stasi. Zum Jahresende seien es dann noch neun, im kommenden Jahr nur noch vier Mitarbeiter, berichtete die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" ("FAS"). Sie alle seien im Sicherheitsdienst der Behörde beschäftigt.

Der Stasi-Unterlagenbeauftragte Roland Jahn hatte zu Beginn seiner Amtszeit im Jahr 2011 knapp 50 Ex-Stasi-Mitarbeiter in seiner Behörde gehabt – und betont, diese Mitarbeiter loswerden zu wollen. Er hatte die Beschäftigung von früheren Stasi-Leuten damals als Schlag ins Gesicht der Opfer bezeichnet und angekündigt, das nicht länger zu akzeptieren. Dies hatte eine kontroverse Debatte über den Umgang mit der DDR-Vergangenheit mehr als 20 Jahre nach der Einheit ausgelöst.

Die "FAS" berichtete, einige der seinerzeit rund 50 Mitarbeiter seien in andere Bereiche der Bundesverwaltung versetzt worden, zudem seien einige in Rente gegangen.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal