• Home
  • Politik
  • Deutschland
  • Gesellschaft
  • MDR retuschiert Foto von Anti-Nazi-Demo: Hitler-Attentäter herausgeschnitten


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextLindner empört mit "Gratismentalität"Symbolbild für einen TextHier gibt es die höchsten ZinsenSymbolbild für einen TextKlare Lewandowski-Aussage zum FC BayernSymbolbild für ein Video93-jährige Oma surft FlugzeugSymbolbild für einen TextWal in Fluss verirrt: Rettung möglich?Symbolbild für ein VideoBärenmama zerlegt AutoSymbolbild für einen TextLeipzig-Star: Wechsel zu Liga-KonkurrentSymbolbild für einen TextProzess gegen Fußball-Legende beginntSymbolbild für einen TextKönigin Letizia zeigt BeinSymbolbild für einen TextSonya Kraus zeigt sich im BikiniSymbolbild für einen TextPolizei erschießt bewaffneten 16-JährigenSymbolbild für einen Watson TeaserSchlagerstar stellt Gerücht richtig

MDR retuschiert Foto von Anti-Nazi-Demo – Kritik

küp

Aktualisiert am 17.02.2020Lesedauer: 2 Min.
Protestplakat bei Anti-Nazi-Demo in Dresden: Der MDR löste mit seiner Berichterstattung Kritik aus.
Protestplakat bei Anti-Nazi-Demo in Dresden: Der MDR löste mit seiner Berichterstattung Kritik aus. (Quelle: Matthias Rietschel/Reuters-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In Dresden haben Tausende gegen einen Nazi-Aufmarsch demonstriert, auch mit einem Bild des Hitler-Attentäters Georg Elser. Der MDR retuschierte das Foto – und lieferte später eine dürftige Erklärung.

Der MDR Sachsen hat mit seiner Berichterstattung über eine Anti-Nazi-Demo am Samstag in Dresden Kritik ausgelöst. In einem TV-Beitrag für den "Sachsenspiegel" war das Bild von Hitler-Attentäter Georg Elser von einem Protestplakat retuschiert worden – ohne redaktionellen Hinweis.

Zuschauer bemerkten den Vorgang und baten auf Twitter um eine Erklärung. Die MDR-Redaktion entschuldigte sich daraufhin mehrfach und gab an, ein Grafiker habe Elsers Konterfei ohne Rücksprache mit der Redaktion retuschiert, damit das Foto in den "dafür vorgesehenen Rahmen" passe. Man bedauere den Fehler besonders, weil man sehr ausführlich über die Demonstrationen in Dresden berichte und "damit auch ein Bild eines weltoffenen Dresden transportiert" habe.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Twitter-Nutzer unzufrieden mit MDR-Stellungnahme

Wirklich zufrieden gaben sich die Twitter-Nutzer mit dieser Erklärung allerdings nicht: "Danke für das Statement", schrieb zum Beispiel Nutzer Vincent. "Mich würde aber wirklich interessieren, wie man bei der Bildbearbeitung (mehr als Zuschneiden war da ja wohl nicht), 'aus Versehen' eine ganz bestimmte Stelle weiß färbt, und so den Inhalt verändert."

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Gasspeicher füllen sich schneller als vermutet
Gasspeicher


Das Video der Sendung mit dem retuschierten Bild ist weiterhin ohne Hinweis auf der Website des MDR abrufbar. In einer Bilderstrecke auf derselben Seite ist das Bild dagegen mit dem Konterfei Elsers zu sehen.

1.000 Neonazis demonstrieren in Dresden

Anlässlich des 75. Jahrestags der Luftangriffe auf Dresden im Zweiten Weltkrieg waren am Samstag rund 1.000 Neonazis in der sächsischen Landeshauptstadt aufmarschiert, mehr als doppelt so viele Demonstranten sollen sich ihnen entgegengestellt haben.

Georg Elser war einer der wichtigsten Widerstandskämpfer gegen das NS-Regime in Deutschland. Am 8. November 1939 versuchte der Schreiner aus dem schwäbischen Königsbronn, Adolf Hitler im Münchner Bürgerbräukeller mit einer selbst gebauten Bombe zu töten. Das Attentat misslang, Elser wurde gefasst und am 9. April 1945 im KZ Dachau ermordet.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Annika Leister
Von Miriam Hollstein, Annika Leister
DresdenTwitter
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website