Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Gesellschaft >

2.600 Afghanen und ihre Familien dürfen einreisen

Innenministerium sagt Aufnahme zu  

2.600 Afghanen und ihre Familien dürfen einreisen

15.09.2021, 07:13 Uhr | dpa

2.600 Afghanen und ihre Familien dürfen einreisen. Menschen steigen am Kabuler Flughafen in ein Flugzeug: Etwa 2.600  Menschenrechtler, Künstler, Wissenschaftler, Journalisten und andere potenziell gefährdete Menschen kommen nach Deutschland. (Quelle: imago images/ Xinhua)

Menschen steigen am Kabuler Flughafen in ein Flugzeug: Etwa 2.600 Menschenrechtler, Künstler, Wissenschaftler, Journalisten und andere potenziell gefährdete Menschen kommen nach Deutschland. (Quelle: Xinhua/imago images)

Die Taliban eroberten Afghanistan, das Leben dort ist nicht mehr sicher. Deshalb hat das Innenministerium nun entschieden, etwa 2.600 Menschen von dort nach Deutschland zu holen.

Das Bundesinnenministerium hat für gut 2.600 Menschenrechtler, Künstler, Wissenschaftler, Journalisten und andere potenziell gefährdete Menschen aus Afghanistan eine Aufenthaltszusage erteilt. Das bedeutet, dass diese Menschen sowie ihre Lebenspartner und Kinder einen Aufenthaltstitel für Deutschland erhalten, also kein Asyl beantragen müssen. Eine entsprechende Zusage sei am Dienstag für alle Menschen auf der "Menschenrechtsliste" des Auswärtigen Amtes erteilt worden, sagte ein Sprecher des Bundesinnenministeriums der Deutschen Presse-Agentur.

Nach der Machtübernahme der Taliban im August waren mit Evakuierungsflügen der Bundeswehr nach Angaben der Bundesregierung 4.587 Menschen nach Deutschland gekommen, davon 3.849 Afghanen und 403 deutsche Staatsangehörige. Unter den Schutzbedürftigen waren auch ehemalige Ortskräfte der Bundeswehr und anderer deutscher Institutionen. Nach dem Ende der Luftbrücke Ende August kamen noch einige Hundert Afghanen auf anderem Wege nach Deutschland – etwa über das Golfemirat Katar.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: