Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland >

Vor G20-Gipfel: Großes Waffenlager in Rostock ausgehoben

Vor G20-Gipfel  

Ermittler heben großes Waffenlager in Rostock aus

02.07.2017, 18:49 Uhr | dru, t-online.de

Vor G20-Gipfel: Großes Waffenlager in Rostock ausgehoben. Bei Durchsuchungen in Rostock, Hohenfelde und Bad Doberan sichergestellte Gegenstände. (Quelle: dpa/Polizei Hamburg)

Bei Durchsuchungen in Rostock, Hohenfelde und Bad Doberan sichergestellte Gegenstände. (Quelle: Polizei Hamburg/dpa)

Es ist ein alarmierender Fund wenige Tage vor Beginn des G20-Gipfels. In Rostock haben Einsatzkräfte mehrere Waffenlager eines Linksextremisten ausgehoben. Der 30-Jährige hatte Schlag- und Stichwaffen und Materialien zum Bau von Brandsätzen gehortet.

Aufgrund von Hinweisen hatten Kräfte der Polizei Rostock und des LKA Hamburg am Samstag mehrere Objekte in Rostock, Bad Doberan und Hohenfelde durchsucht. In zwei Wohnungen des Mannes und einer Garage wurden die Ermittler fündig.

Sie stellten Präzisionszwillen, Baseballschläger, Schlagringe und Wurfmesser sicher, des weiteren ein Teleskopschlagstock, legale und illegale Pyrotechnik, desweiteren mit Farbe gefüllte Feuerlöscher.

Außerdem wurde Material zum Bau von Brandsätzen gefunden: Flaschen und Dosen mit einer unbekannten, laut Polizei mutmaßlich brennbaren Flüssigkeit und weitere Gefäße mit unbekannten Substanzen.

Verdächtiger bleibt bis Gipfelschluss in Gewahrsam

Dem 30-Jährigen wird Planung von "Straftaten von erheblicher Bedeutung" vorgeworfen. Er wurde festgenommen. Laut "Bild" prüft die Staatsanwaltschaft in Rostock aufgrund der Brisanz der Funde die Einleitung eines Verfahrens wegen Bildung einer terroristischen Vereinigung. Der Mann bleibt auf richterliche Anordnung bis nach dem G20-Gipfel in Gewahrsam.

Auch ein 26-Jähriger wurde zunächst in Gewahrsam genommen, später aber wieder freigelassen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal