Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland >

Bewerbermangel: Polizei Berlin will Nachwuchs im EU-Ausland suchen

Strategie gegen Bewerbermangel  

Berliner Polizei will Nachwuchs im EU-Ausland suchen

04.08.2018, 18:36 Uhr | dpa

Bewerbermangel: Polizei Berlin will Nachwuchs im EU-Ausland suchen . Emblem der Berliner Polizei auf einer Polizei-Jacke: Die Hauptstadt wird kreativ im Kampf gegen den Bewerbermangel.  (Quelle: imago images/Inga Kjer/photothek.net)

Emblem der Berliner Polizei auf einer Polizei-Jacke: Die Hauptstadt wird kreativ im Kampf gegen den Bewerbermangel. (Quelle: Inga Kjer/photothek.net/imago images)

Die Polizei Berlin findet zu wenig geeigneten Nachwuchs. Nun will sie auch im EU-Ausland um Kandidaten werben – und attraktiver werden. 

Angesichts des Mangels an Nachwuchs will die Berliner Polizei Bewerber künftig auch im EU-Ausland suchen. Potenzielle Kandidaten könnten über die Goethe-Institute in den EU-Ländern Deutsch lernen und Sprachtests absolvieren, sagte Polizeipräsidentin Barbara Slowik. Angesprochen werden könnten junge Leute, die in ihren eigenen Ländern auf der Straße stehen.

Es sei nicht ganz einfach, ausreichend geeignete Bewerber zu finden, so die Präsidentin. Die Polizei müsse attraktiver werden. "Im Kern geht es um eine bessere Bezahlung." Denkbar sei auch, Bewerbern günstigen Wohnraum bereitzustellen oder den Erwerb des Führerscheins zu finanzieren.

Eine weitere Idee sei es, ein Oberstufenzentrum einzurichten, das Jugendliche auf einen Beruf im Bereich der öffentlichen Sicherheit vorbereite. So etwas gibt es in Berlin bereits für die Branchen Bau, Handel und Sozialwesen. Slowiks Ziel ist es, wieder 19.000 Vollzugsbeamte auf die Straße zu bringen. Derzeit sind es nach ihren Angaben rund 17.000.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: