Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland >

Einsatz gegen Braunkohlegegner: Protestcamp und besetzte Häuser am Hambacher Forst geräumt

Hambacher Forst  

Protestcamp und besetzte Häuser am Hambacher Forst geräumt

25.10.2018, 10:58 Uhr | dpa

Einsatz gegen Braunkohlegegner: Protestcamp und besetzte Häuser am Hambacher Forst geräumt. Im Haus die Polizei, auf dem Haus die Braunkohlegegner.

Im Haus die Polizei, auf dem Haus die Braunkohlegegner. Einsatzkräfte der Polizei räumen besetzte Häusern am Rande des Tagebaus. Foto: Henning Kaiser. (Quelle: dpa)

Kerpen (dpa) - Die Polizei geht weiter konsequent gegen Braunkohlegegner in Rheinischen Revier vor. Nach der Räumung eines Protestcamps in der Nacht begannen die Einsatzkräfte am Morgen damit, Aktivisten aus besetzten Häusern im Kerpener Stadtteil Manheim zu holen.

Die Protestgruppe, die die leerstehenden Gebäude am Rande des Tagebaus seit der vergangenen Woche besetzt hielt, wolle die Häuser nicht freiwillig verlassen, teilte die Polizei mit. Die Besetzer seien zuvor mit Lautsprecherdurchsagen dazu aufgefordert worden.

Der Energiekonzern RWE als Eigentümer der besetzten Gebäude habe in der vergangenen Woche Strafantrag wegen Hausfriedensbruchs bei der Aachener Polizei gestellt.

Das Dorf Manheim soll dem Tagebau weichen. Die Protestgruppe hatte ein beschriftetes Stofftuch an das Garagentor eines leerstehenden, gelb getünchten Hauses gehängt. "Manheim lebt. Hambi bleibt", stand darauf. RWE hatte in einer Mitteilung von vier besetzten Häusern gesprochen.

Erst in der Nacht hatte die Polizei ein Protestcamp von etwa 100 Aktivisten auf einem RWE-Grundstück in der Nähe des Hambacher Forstes geräumt. Die Beamten hatten am Mittwochabend mehrere Hundertschaften zusammengezogen. Später hätten Polizisten die Sitzblockaden der Aktivisten geräumt. Zusammen mit RWE-Mitarbeitern seien zudem die Zelte abgebaut worden.

Die Sicherung des Geländes übernehme der Energiekonzern, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstagmorgen. Die Einsatzkräfte seien abgezogen worden. "Im Moment sieht es nicht nach einer weiteren Aktion der Aktivisten aus", sagte der Sprecher.

Nach Polizeiangaben war das Zeltcamp auf einem ehemaligen Sportplatz ohne Zustimmung des Eigentümers RWE errichtet worden. Auch in diesem Fall hatte das Unternehmen Strafantrag wegen Hausfriedensbruch gestellt.

Schon vorab hatte es Konflikte um den Standort des Camps gegeben. Die Polizei wies den Demonstranten einen Standort zu, der weiter entfernt vom Hambacher Forst bei Jülich liegt. Das lehnten die Demonstranten ab und zogen vor Gericht, wo sie unterlagen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed-Surfen mit TV für alle: viele Verträge, ein Preis!
jetzt Highspeed-Streamen mit der Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe