Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland >

Ehemaliger Salafistenprediger Sven Lau vorzeitig aus Haft entlassen

Vorzeitige Haftentlassung  

Ex-Salafistenprediger Sven Lau ist jetzt im Aussteigerprogramm

16.05.2019, 11:53 Uhr | dpa, AFP, js

Ehemaliger Salafistenprediger Sven Lau vorzeitig aus Haft entlassen. Sven Lau auf einer Veranstaltung im Jahr 2015 in Wuppertal: Lau war einer der bekanntesten deutschen Salafisten. Nach Angaben eines Gerichts hat er sich von seinen Überzeugungen distanziert. (Quelle: Sascha Schuermann/Getty Images)

Sven Lau auf einer Veranstaltung im Jahr 2015 in Wuppertal: Lau war einer der bekanntesten deutschen Salafisten. Nach Angaben eines Gerichts hat er sich von seinen Überzeugungen distanziert. (Quelle: Sascha Schuermann/Getty Images)

Sven Lau war einer der bekanntesten deutschen Salafisten. Jetzt wird er aus der Haft entlassen. Er will demnach aus der Islamisten-Szene aussteigen. 

Der ehemalige Salafistenprediger Sven Lau kommt auf Bewährung vorzeitig frei. Der zuständige Senat gehe davon aus, dass Lau keine Straftaten mehr begehe, sagte ein Sprecher des Düsseldorfer Oberlandesgerichts an diesem Donnerstag.

Lau, der einer der bekanntesten deutschen Salafisten war und lange die Öffentlichkeit gesucht hat, war im Juli 2017 als Terrorhelfer zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt worden – wegen der Unterstützung einer ausländischen terroristischen Vereinigung. Er habe die islamistische Miliz Jamwa unterstützt und dabei etwa in Syrien Islamisten als Kämpfer für den Dschihad vermittelt, befanden die Richter damals.

Zudem hatte Lau laut Urteil die später in der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat aufgegangene Jamwa mit 250 Euro Bargeld sowie durch die Anschaffung von drei Nachtsichtgeräten im Wert von rund 1.440 Euro unterstützt.

"Deutlich distanziert"

Nach Gerichtsangaben hat er inklusive der Untersuchungshaft zwei Drittel seiner Haftstrafe verbüßt. Vor der Aussetzung von Laus Reststrafe holte der Senat des Oberlandesgerichts nach Angaben eines Sprechers unter anderem Stellungnahmen der Justizvollzugsanstalt sowie des Aussteigerprogramms für Islamisten ein, an dem sich Lau beteiligt. Auch wurde ein renommierter Sachverständiger zu Rate gezogen.
 

 
Demnach sei davon auszugehen, dass "Sven L. nach der mehrjährigen Haft künftig keine Straftaten mehr begehen wird. Von seiner ursprünglichen radikal-islamischen Haltung hat er sich deutlich distanziert."

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagenturen dpa, AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 100 MBit/s
zur Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe