Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Parteien >

SPD: Wirtschaftsexperte tritt aus Partei aus: "Für Menschen wie mich kein Platz mehr"

"Für Menschen wie mich kein Platz mehr"  

SPD-Wirtschaftsexperte tritt aus Partei aus

13.12.2019, 11:56 Uhr | AFP

SPD: Wirtschaftsexperte tritt aus Partei aus: "Für Menschen wie mich kein Platz mehr". SPD-Wirtschaftsexperte Harald Christ: "Ich sehe meine Wirtschafts- und Mittelstands Position in dem zunehmenden Links-Ruck nicht mehr repräsentiert." (Quelle: imago images)

SPD-Wirtschaftsexperte Harald Christ: "Ich sehe meine Wirtschafts- und Mittelstands Position in dem zunehmenden Links-Ruck nicht mehr repräsentiert." (Quelle: imago images)

Die SPD hat ein neues Führungsduo – und ein Mitglied weniger. Der ehemalige Mittelstandsbeauftragte Harald Christ ist aus der Partei ausgetreten. Er war unzufrieden mit dem neuen Kurs der Genossen. 

Der Unternehmer und frühere SPD-Mittelstandsbeauftragte Harald Christ will zum Jahreswechsel aus der Partei austreten. "Mehr als mein halbes Leben war ich Sozialdemokrat - jetzt musste ich diese schwere emotionale Entscheidung treffen", sagte Christ der "Bild"-Zeitung. Er teilte dies demnach bereits schriftlich SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil mit.

"Die Sozialdemokratie hat mir den Aufstieg ermöglicht – heute bin ich an dem Punkt angekommen, dass für Menschen wie mich kein Platz mehr in dieser Partei ist", sagte Christ weiter. "Ich sehe meine Wirtschafts- und Mittelstands Position in dem zunehmenden Links-Ruck nicht mehr repräsentiert". Da er bei den Sozialdemokraten inzwischen "auf verlorenem Boden" stehe, sei "die Entscheidung nur konsequent".

Christ hatte bereits Ende September seinen Rückzug vom Amt des SPD-Mittelstandsbeauftragten angekündigt. Auch dies hatte er mit einem zunehmenden "Linkskurs" der SPD begründet.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal