Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

AfD-Vorstand will Landeschef Kestner rauswerfen

Von dpa
Aktualisiert am 01.11.2021Lesedauer: 1 Min.
Jens Kestner: Er soll die AfD verlassen.
Jens Kestner: Er soll die AfD verlassen. (Quelle: Christian Spicker/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In der AfD wirbelt es gewaltig beim Personal: Der Landeschef in Niedersachsen soll gehen

Bei der AfD geht der Richtungsstreit zwischen den sogenannten Gem├Ą├čigten und Radikalen weiter: Am Montag entschied sich der Parteivorstand bei einer Telefonkonferenz mehrheitlich f├╝r ein Ausschlussverfahren gegen den nieders├Ąchsischen Landesvorsitzenden Jens Kestner. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur anschlie├čend aus Teilnehmerkreisen. Eine ├ämtersperre f├╝r Kestner sei jedoch nicht beschlossen worden, hie├č es.

Im Februar hatte der nieders├Ąchsische Landesvorstand bei der Landeswahlleitung Zweifel an der G├╝ltigkeit der bisherigen Kandidatenliste f├╝r die Bundestagswahl ge├Ąu├čert, die im Dezember 2020 aufgestellt worden war. Bei der urspr├╝nglichen Aufstellung hatte das Kestner-Lager den K├╝rzeren gezogen. Moderatere Kr├Ąfte, die die urspr├╝ngliche Liste dominierten, hielten die Formfehler f├╝r inszeniert und sahen in der Neuaufstellung den letztlich erfolglosen Versuch, das Kr├Ąfteverh├Ąltnis umzukehren.

Weiteres Parteiausschlussverfahren

Nach Angaben von Teilnehmern der Telefonkonferenz sprach sich der Bundesvorstand auch f├╝r ein Parteiausschlussverfahren gegen den Generalsekret├Ąr der nieders├Ąchsischen AfD, Nicolas Lehrke, aus. In beiden F├Ąllen muss der Antrag noch von einem Schiedsgericht der Partei gebilligt werden.

Weitere Artikel

Twitter-Alternative Gettr
Storch sucht neues Nest: Twitter f├╝r Rechte
Gettr im Bundestag: Beatrix von Storch mit Jason Miller (rechts), Chef des Netzwerks, das zum neuen Twitter und Facebook f├╝r Rechte und Konservative werden soll. Ihn begleitet Matthew Tyrmand, fr├╝herer Breitbart-Autor.

Ermittlungen gegen Parteichef
Meuthen muss um Immunit├Ąt bangen ÔÇô die AfD um ihr Geld
AfD-Vorsitzender J├Ârg Meuthen: Staatsanw├Ąlte wollen gegen ihn ermitteln. Das Verfahren k├Ânnte auch seine Partei in Schwierigkeiten bringen.

Vor erster Bundestagssitzung
AfD-Chef Tino Chrupalla mit Corona infiziert
AfD-Chef Tino Chrupalla: Er ist positiv auf das Coronavirus getestet worden.


Die AfD wird im Dezember einen neuen Parteivorstand w├Ąhlen. Der dem sogenannten gem├Ą├čigten Lager zugerechnete langj├Ąhrige Co-Vorsitzende J├Ârg Meuthen will dann nicht mehr antreten. Er hatte sich in den zwei vergangenen Jahren daf├╝r stark gemacht, mehrere einflussreiche Mitglieder aus dem rechten Lager der AfD auszuschlie├čen, darunter Andreas Kalbitz aus Brandenburg. Kalbitz z├Ąhlt zu den wichtigsten Netzwerkern des inzwischen formal aufgel├Âsten "Fl├╝gels", der vom Verfassungsschutz als rechtsextrem eingestuft wird.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Wissler will erneut f├╝r Linken-Vorsitz kandidieren
  • Annika Leister
Von Annika Leister
AfDDeutsche Presse-Agentur
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website