Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomePolitikDeutschlandUmfragen

Umfrage: Ampelkoalition sinkt auf niedrigsten Wert seit Bundestagswahl


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextArmin Laschet übernimmt neues AmtSymbolbild für einen TextNRW: Radfahrer in Innenstadt erschossenSymbolbild für einen Text"Top Gun"-Darsteller ist totSymbolbild für einen TextARD: Diese Sendungen fallen heute ausSymbolbild für einen TextFifa will Portugal-Tor wohl neu bewertenSymbolbild für einen TextBewaffnete Geiselnahme in ColoradoSymbolbild für einen TextEier werden noch teurerSymbolbild für einen TextTest: Das ist das beste HandynetzSymbolbild für einen TextSupermarkt brennt komplett niederSymbolbild für ein Video"Bild der Verwüstung" nach MassencrashSymbolbild für einen TextZwölfjährige seit Tagen vermisstSymbolbild für einen Watson TeaserVanessa Mai überrascht mit Helene-SpruchSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Ampelkoalition sinkt auf niedrigsten Wert seit Bundestagswahl

Von reuters, lw

Aktualisiert am 20.11.2022Lesedauer: 1 Min.
Olaf Scholz: Die SPD kommt auf 20 Prozent.
Olaf Scholz: Die SPD kommt auf 20 Prozent. (Quelle: Chris Emil Janssen/imago images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Umfrageschlappe für die Regierungsparteien: Zusammen würden SPD, Grüne und FDP keine Mehrheit mehr im Bundestag erreichen.

In der Sonntagsfrage kommt die Ampelkoalition auf den niedrigsten Wert seit der Bundestagswahl. Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Insa jede Woche für die Zeitung "Bild am Sonntag" abfragt, würden SPD, Grüne und FDP zusammen nur noch auf 44 Prozent kommen und die parlamentarische Mehrheit verfehlen.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Die Unionsparteien bleiben der Umfrage zufolge unverändert bei 28 Prozent, die AfD bei 15. Die Linke kommt mit einem Punkt mehr auf fünf Prozent. Die übrigen Parteien vereinen demnach acht Prozent der Stimmen auf sich.

Wahlumfragen sind generell mit Unsicherheiten behaftet. Unter anderem erschweren nachlassende Parteibindungen und immer kurzfristigere Wahlentscheidungen den Meinungsforschungsinstituten die Gewichtung der erhobenen Daten. Grundsätzlich spiegeln Umfragen nur das Meinungsbild zum Zeitpunkt der Befragung und sind keine Prognosen für einen Wahlausgang.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur Reuters
  • twitter.com: Profil von @Wahlen_DE
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
BundestagFDPOlaf ScholzSPDSonntagsfrageSonntagstrend

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website