• Home
  • Themen
  • Sonntagsfrage


Sonntagsfrage

Sonntagsfrage

Forsa-Umfrage: SPD fällt unter 20 Prozent - Union vorne

Die Zustimmung f√ľr die SPD und Olaf Scholz f√§llt weiter. Dennoch ist der Kanzler im Vergleich zum CDU-Chef weiterhin beliebter, aber auch...

Bundeskanzler Olaf Scholz und seine SPD fallen in den Wahlumfragen weiter zur√ľck.

In einer neuen Umfrage kann die SPD leicht zulegen, die CDU f√ľhrt aber noch immer mit 27 Prozent. Im Sonntagstrend sind haupts√§chlich die kleinen Parteien Verlierer.

Christian Lindner beim G7-Gipfel (Archivbild): Der FDP-Parteichef steht in der Kritik.

Nach der Wahlschlappe im Vorjahr liegen die Unionsparteien in einer aktuellen Umfrage erneut vorne. Unter den Regierungsparteien konnten im Vergleich zur Bundestagswahl nur die Gr√ľnen Prozentpunkte gewinnen.

Zentrale der CDU im Konrad-Adenauer-Haus, Berlin: In aktuellen Meinungsumfragen liegen die Unionsparteien auf Bundesebene erneut vorne.

Die Spitzenkandidaten von CDU, SPD und Gr√ľnen zur Landtagswahl am 8. Mai in Schleswig-Holstein treffen sich am Mittwoch zum ersten Triell. Die Debatte mit Ministerpr√§sident Daniel ...

t-online news

Die SPD ist nach einer Umfrage weiter klar stärkste politische Kraft in Rheinland-Pfalz. Wäre am kommenden Sonntag Landtagswahl, käme die Partei von Ministerpräsidentin Malu Dreyer ...

SPD

Die Ampel f√ľhrt seit wenigen Monaten das Land an, doch schon jetzt zeigt sich: Die Unzufriedenheit mit Olaf Scholz und seinen Ministern w√§chst ‚Äď und bei mehreren Themen haben die Deutschen eine klare Haltung.¬†

Olaf Scholz: Die Unzufriedenheit mit dem Bundeskanzler nimmt zu.
Von Liesa Wölm

Eine aktuelle Umfrage zeigt, dass CDU und CSU in der Bev√∂lkerung wieder an Zustimmung gewinnen. Die SPD bleibt konstant, ihre Koalitionspartner Gr√ľne und FDP verlieren dagegen.

Friedrich Merz: Er ist zum Parteivorsitzenden der CDU gewählt worden.

Die SPD bleibt laut einer Umfrage des ZDF-"Politbarometers" deutlich stärkste Kraft in Deutschland. Während die restlichen Parteien der Ampelkoalition leicht verlieren, kann die Union leicht zulegen.

Kanzler Olaf Scholz: Seine SPD ist aktuell in Deutschland die stärkste Kraft.

Der Zuzug junger Menschen habe Bayern ver√§ndert, sagt Ministerpr√§sident S√∂der. Das sei aber nicht der einzige Grund, warum die CSU in Zukunft nicht mehr den Gro√üteil der W√§hler √ľberzeugen k√∂nne.¬†

Markus Söder: "Wir sind eine plurale Gesellschaft, die immer vielfältiger wird".

Lange Zeit galt Nordrhein-Westfalen als Hochburg der Sozialdemokratie, doch seit 2017 regieren CDU und FDP das Bundesland. Das könnte sich bei der Landtagswahl im kommenden Jahr ändern. 

Ministerpr√§sident Armin Laschet: Eine Mehrheit der B√ľrger in NRW beurteilt seine Arbeit negativ.

Das Ergebnis f√ľr die CSU bei der Bundestagswahl war historisch schlecht. Auch in einer Umfrage zur Landtagswahl k√∂nnen die Christsozialen sich nun nicht verbessern.¬†

Markus Söder: Die CSU verharrt in einer Umfrage auf einem stabil niedrigen Niveau.

Die Sozialdemokraten liegen in einer aktuellen Umfrage nun sechs Prozentpunkte vor der CDU. Die Christdemokraten b√ľ√üen einen Punkt ein. Und auch eine weitere Partei verliert.¬†

Armin Laschet und Olaf Scholz bei einem Pressetermin in NRW (Archivbild): In Umfragen zur Wahl zieht Laschet derzeit den K√ľrzeren.

Noch eineinhalb Wochen bis zur Wahl. CSU-Chef S√∂der hat eine Trendwende f√ľr die schw√§chelnde Union ausgerufen ‚Äď aber geben das die Zahlen bereits her? Der Ton im Wahlkampf bleibt rau.

SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz: Im den Umfragen bleibt seine Partei stark.

Der Abwärtstrend von CDU und CSU in der Wählergunst scheint vorerst gestoppt: Die Union kann in einer neuen Umfrage einen Prozentpunkt dazugewinnen. Die SPD bleibt dennoch stärkste Partei. 

Wahlplakate von CDU und SPD: In der Wählergunst liegt die SPD bei aktuellen Umfragen vorn.

Die Bundestagswahl r√ľckt immer n√§her. Doch bestimmt sind auch bei Ihnen noch einige relevante Fragen offen. Was wollen Sie zur Wahl wissen? Stellen Sie t-online Ihre Fragen.

Wahlzettel mit Fragezeichen-Aufdruck: Welche Fragen stellen Sie sich noch zur Bundestagswahl?

Er sei sehr ber√ľhrt, dass viele Menschen ihm das Kanzleramt zutrauen, sagt SPD-Kandidat Scholz. Die Umfragen f√ľhrt seine Partei derzeit an ‚Äď der Sozialdemokrat sieht sich aber noch lange nicht am Ziel.¬†

Olaf Scholz auf Wahlkampftour: "Das war ein Dauerlauf und wir sind jetzt immer noch vor dem Endspurt", sagt der SPD-Kanzlerkandidat √ľber den Wahlkampf.

Die Sozialdemokraten können ihren Höhenflug fortsetzen und ziehen in einer neuen Umfrage an der CDU/CSU vorbei. Eine andere Umfrage hatte am Donnerstag ein Kopf-an-Kopf-Rennen prognostiziert.  

Olaf Scholz macht Wahlkampf: Der Kanzlerkandidat der SPD kann sich √ľber die j√ľngsten Umfrageergebnisse freuen.

Fast täglich werden neue Wahlumfragen veröffentlicht. Sie sind repräsentativ, doch haben oft eine niedrige Zahl an Teilnehmern. Warum das so ist, erklärt t-online im Politik-Kompass.

Wahlumfragen: T√§glich werden Menschen befragt, wen sie w√§hlen w√ľrden. Doch wie funktionieren repr√§sentative Umfragen?
  • Fabian Jahoda
Von Fabian Jahoda

Armin Laschet will Bundeskanzler werden, aber er hat es schwer, die W√§hler von sich zu √ľberzeugen. Der Zuspruch f√ľr den CDU-Chef sinkt in...

CDU-Chef Armin Laschet geht f√ľr die Union ins Rennen ums Kanzleramt.

Bei einer aktuellen Umfrage liegt SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz jetzt vor Armin Laschet (CDU) und Annalena Baerbock (Gr√ľne). Die Union kommt derzeit auf 28 Prozent, Gr√ľne und SPD sind gleichauf.

SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz spricht bei "Brigitte Live" (Archivbild). Er liegt derzeit in einer Umfrage vor dem Unionskandidaten.

Eine gro√üe Mehrheit der B√ľrger sieht laut einer Umfrage nach der Flutkatastrophe beim Klimaschutz Handlungsbedarf ‚Äď auch √ľber Parteigrenzen hinweg. Bei der Sonntagsfrage k√∂nnen die Parteien leicht zulegen.

CDU-Spitzenkandidat Armin Laschet und Gr√ľnen-Spitzenkandidatin Annalena Baerbock im Bundestag: Sie wollen die n√§chste Regierung anf√ľhren.

Markus Söder ist weiterhin mit Abstand der beliebteste Politiker Bayerns. Aber: Seine Partei verliert einer neuen Umfrage zufolge an Zustimmung. Auch die Prioritäten der Wähler haben sich gravierend verschoben.

CSU-Chef Markus Söder: Seine Partei sinkt wenige Wochen vor der Bundestagswahl in der Gunst der Wähler.

Die Umfragewerte der Gr√ľnen sinken erstmals seit langem unter 20 Prozent. Die Union hingegen kann sich weiterhin stabil halten. Auch ihr Kanzlerkandidat erntet die meiste Zustimmung.

Armin Laschet: Bei der Frage einer Kanzlerpräferenz bleibt der Unions-Kandidat mit 25 Prozent an der Spitze.

Laut einer aktuellen Online-Umfrage von YouGov w√ľrden sich nun mehr Befragte f√ľr die CDU/CSU entscheiden als noch im Vormonat...

Die Union erreicht in einer aktuellen Online-Umfrage von YouGov 30 Prozent.

Um acht Prozentpunkte steigt einer neuen Umfrage zufolge der Wunsch nach einer unionsgef√ľhrten Bundesregierung gegen√ľber dem Mai. Bei der Sonntagsfrage legen Gr√ľne und SPD leicht zu.

Armin Laschet und Markus S√∂der: CDU-Chef Armin Laschet und CSU-Chef Markus S√∂der stellen das Programm f√ľr die Bundestagswahl vor: Die Union liegt Umfragen zufolge in der W√§hlergunst weiterhin vorne.

t-online - Nachrichten f√ľr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website