Sie sind hier: Home > Politik >

Mindestens 17 Tote bei Angriffen auf UN-Truppe in Mali

Konflikte  

Mindestens 17 Tote bei Angriffen auf UN-Truppe in Mali

15.08.2017, 12:04 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

New York (dpa) - Bei zwei Angriffen auf UN-Stützpunkte in Mali sind mindestens 17 Menschen ums Leben gekommen. UN-Generalsekretär António Guterres verurteilte die Attacken. Angriffe auf UN-Friedenstruppen könnten nach internationalem Recht als Kriegsverbrechen gelten, sagte er. Am Abend hatten Unbekannte ein UN-Lager in Timbuktu überfallen. Dabei und bei der anschließenden Verfolgung der Angreifer starben insgesamt 13 Menschen. Schon am frühen Morgen waren vier Menschen bei einem Überfall auf einen UN-Stützpunkt in Douentza umgekommen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
hier MagentaZuhause M sichern
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal