Sie sind hier: Home > Regional > Essen >

Stadtradeln 2019: Essen belegt den ersten Platz

77 Tonnen CO² vermieden  

Stadtradeln 2019: Essen belegt den ersten Platz

17.06.2019, 15:08 Uhr | t-online.de

. Stadtradeln 2019: Etliche Radfahrer nahmen in diesem Jahr an dem Ereignis teil. (Quelle: Stadtradeln Essen)

Stadtradeln 2019: Etliche Radfahrer nahmen in diesem Jahr an dem Ereignis teil. (Quelle: Stadtradeln Essen)

Drei Wochen lang auf zwei Rädern: Das Stadtradeln ist eines der beliebtesten Ereignisse des Jahres und auch schon wieder vorbei. Jedes Jahr sammeln Radfahrer in dieser Zeit für sich, ihre Teams und die Umwelt Fahrrad-Kilometer. 

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) gab dafür am 25. Mai den Startschuss. Seitdem radelten 1.889 Teilnehmer in 176 Teams um die Wette. Gefahren wurden bisher insgesamt 544.076 Kilometer und noch weitere können gesammelt werden: Bis zum 21. Juni haben die Essener nämlich die Chance, ihre geradelten Kilometer nachtragen zu lassen. Jeder Kilometer zählt, denn mit der bisherigen Gesamtsumme konnten schon rund 77 Tonnen CO² vermieden werden. Ein Ergebnis, das sich sehen lassen kann und Essen auf den ersten Platz der Metropole Ruhr brachte. Am Freitag fand dann die Abschlusstour statt: das Nachtradeln. Dieses startete um 21 Uhr auf dem Willy-Brandt-Platz. 

"Ein Leben ohne Auto ist ja auch nicht das Ziel" 

In den drei Wochen berichtete der diesjährige Stadtradeln-Star Holger Zepper auf dem Blog von seinen Erfahrungen. Für 21 Tage gab er seinen Autoschlüssel ab und führte sein gewohntes Leben mit Familie, Ehrenamt – nur ohne Auto. "Aber ein Leben ohne Auto ist ja auch nicht das Ziel – lasst uns gemeinsam das Ziel verfolgen, den Gesamtverkehr in Essen um ein Viertel durch die Nutzung des Rades zu reduzieren.", so Zepper.

Mit dem gleichen Anliegen versucht auch die Stadt Essen, das Radfahren nicht nur zur einmaligen Sensation, sondern zur dauerhaften Lösung für jeden werden zu lassen. Unterstützt wurde die Aktion von der Dekra, Lichtburg, der Sparkasse Essen, Planet of Bikes und vielen weiteren lokalen Partnern. Im Essener-Fahrradkalender findet man außerdem viele Events rund ums Fahrradfahren von Januar bis Dezember, die das Radfahren zur attraktiven Alternative machen sollen.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
30% auf alle bereits reduzierten Artikel!
bei TOM TAILOR
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal