Sie sind hier: Home > Panorama > Buntes >

Münster: Nackt-WG sucht aufgeschlossenen Single

Im Münsteraner Kuhviertel  

Nackt-WG sucht aufgeschlossenen Single

02.10.2014, 19:14 Uhr | t-online.de

Eine Anzeige macht derzeit Schlagzeilen. Das inserierte Objekt der Begierde liegt mitten in der Altstadt, im Kneipen- und Ausgehviertel, beherbergt vier Mitbewohnerinnen sowie einen Bewohner und hat ein 25 Quadratmeter-Zimmer für nur 295 Euro warm inklusive DSL, WLAN, Waschmaschine und Zentralheizung zu bieten: Es handelt sich um eine WG im Münsteraner Kuhviertel, die einen neuen Mitbewohner sucht.

Der Clou: es handelt sich um eine Nackt-WG.

"Single wäre von Vorteil"

Nicht sauber, sozial verträglich oder bereits ein Geldverdiener mit Auto sollte er oder sie sein, sondern Single, zwischen 18 und 25 Jahren - und kein Erasmus-Student. Im Inserat heißt es bei der WG-Beschreibung:

"Das Spezielle an unserer WG ist, dass wir allesamt FKK-Freunde sind. Das heißt: Innerhalb der WG gibt es keinen Kleiderzwang (aber auch kein Zwang immer gänzlich nackt zu sein). Wir sind es gewohnt und finden es auch gut so. Besuche von Freunden oder Familie sind da keine Ausnahme”.

Die Anforderungen an den neuen Mitbewohner oder die neue Mitbewohnerin sind einfach: "Du solltest am besten damit auch kein Problem haben, nackt zu sein. Und ergänzt wird: "Absolut verboten bei uns ist eigentlich nur das Filmen und Fotografieren (warum wohl)”.

Einblicke für die Presse nicht gestattet

Die Anzeige in dem durchaus seriösen Portal www.wg-gesucht.de ist kein Scherz. Einblicke aber gewähren die Bewohner, die sich in der Anzeige Melanie (29), Anna-Lena (21), Kerstin (19) Dominik (25) und Marina (24) nennen, der Presse nicht.

"Wir haben es nun mehrere Tage in der WG besprochen und uns mehrheitlich gegen eine Veröffentlichung unseres Lebensstils entschieden“, heißt es auf eine Anfrage der "Westfälischen Nachrichten", die Bewohner einmal zu besuchen, um mit ihnen zu sprechen.

Das Zimmer ist wohl noch frei. Sollte die WG jemand Passenden finden, kann gleich um die Ecke in der "Destille" gefeiert werden - angezogen, versteht sich!

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal