Sie sind hier: Home > Panorama > Buntes >

Zehntausende Euro in Toilette einer UBS-Bankfiliale entsorgt

Genfer Bankfiliale  

Zehntausende Euro in Toilette entsorgt

18.09.2017, 19:59 Uhr | Reuters

Zehntausende Euro in Toilette einer UBS-Bankfiliale entsorgt. Über die Vorfälle hat sich die Genfer Fililale der UBS noch nicht geäußert.  (Quelle: dpa/epa/Ennio Leanza/Keystone)

Über die Vorfälle hat sich die Genfer Fililale der UBS noch nicht geäußert. (Quelle: epa/Ennio Leanza/Keystone/dpa)

Geld stinkt doch – das mussten die Angestellten einer Genfer Filiale der UBS feststellen. Dort hatte jemand versucht, mehrere Zehntausend Euro durch den Abfluss einer Toilette im Tresorraum zu entsorgen.

Diese bestätigte die Genfer Staatsanwaltschaft am Montag einen Bericht der "Tribune de Geneve". Weitere Banknoten – es handelte sich um 500-Euro-Scheine –  tauchten danach auf den stillen Örtchen einiger Restaurants in der Umgebung auf. Dort hinterließ das wertvolle Gut jedoch teure Spuren: Die verstopften Abflussrohre zogen mehrere Tausend Franken an Reparaturarbeiten nach sich.

Die Hintergründe des skurrilen Vorfalls sind völlig unklar, das Geld wurde von der Polizei konfisziert. Um seine Herkunft zu klären, hat die Genfer Staatsanwaltschaft ein Verfahren eröffnet. Die Großbank UBS wollte sich dazu nicht äußern.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: