Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r ein VideoWetter: Hier sind Sturmb├Âen m├ÂglichSymbolbild f├╝r einen TextPutins "Bluthund" droht PolenSymbolbild f├╝r einen TextKabarettist mit 85 Jahren gestorbenSymbolbild f├╝r einen TextLauterbach erw├Ągt neue MaskenpflichtSymbolbild f├╝r einen TextRKI: Corona-Zahlen sinkenSymbolbild f├╝r einen TextRom gewinnt die Conference LeagueSymbolbild f├╝r einen TextUS-Polizei stoppt Bewaffneten an SchuleSymbolbild f├╝r einen TextNRA ÔÇô So m├Ąchtig, dass sie Karrieren beenden kannSymbolbild f├╝r einen TextSo wird das Wetter an HimmelfahrtSymbolbild f├╝r einen TextJimi Blue wehrt sich nach Vorw├╝rfenSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserSupermarkt-Lieferdienst geht drastischen Schritt

T-Rex-Skelett "Stan" f├╝r Rekordpreis versteigert

Von afp
Aktualisiert am 07.10.2020Lesedauer: 2 Min.
T-Rex Stan in New York: Das Dinosaurierskelett ist f├╝r knapp 32 Millionen Dollar versteigert worden.g
T-Rex Stan in New York: Das Dinosaurierskelett ist f├╝r knapp 32 Millionen Dollar versteigert worden. (Quelle: UPI Photo/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Eines der vollst├Ąndigsten und gr├Â├čten T-Rex-Skelette ist in New York unter den Hammer gekommen. Die Gebote rasten schon nach wenigen Minuten in die H├Âhe.

F├╝r den Rekordpreis von 31,8 Millionen Dollar (rund 27 Millionen Euro) ist in New York eines der am besten erhaltenen Tyrannosaurus-Skelette der Welt versteigert worden. Der T-Rex "Stan" erzielte im Auktionshaus Christie's damit am Dienstagabend das Vierfache der bisherigen Rekordhalterin "Sue", die 1997 f├╝r 8,4 Millionen Dollar versteigert worden war. F├╝r "Stan" hatte Christie's mit Geboten zwischen sechs und acht Millionen Dollar gerechnet.


Die seltensten Tierarten der Welt

Zwergfaultier: Die Faultierart wurde erst im Jahr 2001 auf einer Insel vor der Nordk├╝ste Panamas entdeckt. Experten gehen davon aus, dass noch circa 500 Exemplare auf der Welt leben.
Tarzan-Cham├Ąleon: Die Art lebt auf Madagaska. Eigentlich ist das Tier gr├╝n, bei Gefahr f├Ąrbt es sich gelb. Es wurde 2010 entdeckt und z├Ąhlt zu den bedrohtesten Tierarten der Welt.
+8

Stan: vier Meter hoch und zw├Âlf Meter lang

Weltweit wurden seit dem ersten Fund 1902 nur rund 50 T-Rex-Skelette entdeckt. Bei dem 1987 bei Buffalo im US-Bundesstaat South Dakota entdeckten "Stan" handelt es sich um eines der vollst├Ąndigsten Exemplare. Pal├Ąontologen brauchten mehr als drei Jahre, um die 188 Knochen auszugraben und zusammenzusetzen. Der Fund diente als Vorlage f├╝r diverse in Museen aufgestellte Dino-Repliken.

Zu seinen Lebzeiten vor 67 Millionen Jahren war der nach seinem Entdecker Stan Sacrison benannte Dinosaurier vier Meter gro├č und zw├Âlf Meter lang und wog sieben bis acht Tonnen. Verletzungen an Sch├Ądel und Genick zeigen nach Ansicht von Experten, dass "Stan" mit anderen Tyrannosauriern k├Ąmpfte.

Weitere Artikel


Bei der Auktion wurden nach Angaben von Christie's schon nach zwei Minuten mehr als neun Millionen Dollar f├╝r das wertvolle Fossil geboten. Nach 14 Minuten waren nur noch drei Bieter im Rennen. Unter den Hammer kam "Stan" schlie├člich f├╝r 27,5 Millionen Dollar ÔÇô plus weitere Kosten und Geb├╝hren. Bislang war das Skelett in South Dakota ausgestellt. Bis zum 21. Oktober ist noch bei Christie's in New York zu sehen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Nackter Mann zwingt Regionalzug zur Vollbremsung
New York
Justiz & Kriminalit├Ąt




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website