HomePanoramaBuntes

Grüner Hund auf Sardinien geboren — Vierbeiner heißt "Pistazie"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextCDU: Bundestagswahl in Berlin wiederholenSymbolbild für einen TextRussischer Boxchampion muss zum MilitärSymbolbild für einen TextBericht: RB-Star vor Wechsel zu ChelseaSymbolbild für ein VideoFinnland sperrt Autobahn für KampfjetsSymbolbild für einen TextEx-Profi schießt gegen Bayer und BayernSymbolbild für einen TextFacebook-Chef kündigt Sparkurs anSymbolbild für einen TextGoogle stellt Dienst ein – RückzahlungenSymbolbild für einen TextPolizei sprengt Apotheken-FundSymbolbild für einen TextWiesn-Wirt beteiligt sich an SchlägereiSymbolbild für einen TextSarah Jessica Parkers Stiefvater ist totSymbolbild für einen TextHund beißt Mädchen ins GesichtSymbolbild für einen Watson Teaser"The Voice"-Show kurzzeitig unterbrochenSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Grüner Hund auf Sardinien geboren

Von t-online, mvl

Aktualisiert am 24.10.2020Lesedauer: 1 Min.
Pistachio: So heißt der Hund mit grüner Fellfarbe, der seit seiner Geburt auf Sardinien entzückt.
Pistachio: So heißt der Hund mit grüner Fellfarbe, der seit seiner Geburt auf Sardinien entzückt. (Quelle: Cristian Mallocci/Reuters-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Kuriosum in Italien: "Pistazie" wurde ein junger Welpe aus naheliegendem Grund getauft. Der Vierbeiner hat ein grünes Fell. So etwas ist aus bestimmtem Grund selten, aber nicht ungewöhnlich.

Acht Welpen brachte eine Hündin namens Spelacchia am vergangenen 9. Oktober zur Welt, einer sticht besonders hervor. Denn Pistacchio, zu Deutsch "Pistazie", hat ein leicht grün schimmerndes Fell, wie der Besitzer Cristian Mallocci laut "Spiegel" feststellte.

Ein derartig kurioses Ereignis ist durchaus erklärbar. Wenn sich der Mutterkuchen vor der Geburt auflöse, könne der Welpe mit einem Enzym namens Biliverdin in Kontakt kommen. Dadurch entstehe die Färbung, wie der "Spiegel" den Vetirinär Christian Dimitriadis erklären lässt.

Dieser Vorgang wird auch dazu führen, dass Pistacchio den grünen Farbstich im Laufe der Zeit verlieren wird. Allerdings wird der kleine Hund, wie für seine Geschwister vorgesehen, nicht verschenkt werden, laut "Spiegel". Er wird zusammen mit der Mutter Schafe hüten in Zukunft.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • "Spiegel": Ciao Pistacchio!
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
13,5 Millionen Euro für Sanierung der "Gorch Fock 1"
Von Niclas Staritz
ItalienSardinien
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website