t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomePanorama

Rüdesheim: Vier Weltkriegsbomben nahe Touristenattraktion gefunden


Verkehr liegt lahm
Vier Weltkriegsbomben nahe Touristenattraktion gefunden

Von dpa
Aktualisiert am 08.08.2023Lesedauer: 2 Min.
Das Niederwalddenkmal oberhalb der Stadt Rüdesheim (Archivbild): Der Straßen-, Zug- und Schiffsverkehr sind nach dem Bombenfund in der Nähe des Denkmals beeinträchtigt.Vergrößern des BildesDas Niederwalddenkmal oberhalb der Stadt Rüdesheim (Archivbild): Der Straßen-, Zug- und Schiffsverkehr sind nach dem Bombenfund in der Nähe des Denkmals beeinträchtigt. (Quelle: Manngold/imago images)
Auf WhatsApp teilen

Nahe einer beliebten Touristenattraktion bei Rüdesheim haben Experten gleich vier Weltkriegsbomben entdeckt. Alle konnten unschädlich gemacht werden.

Experten haben vier Weltkriegsbomben nahe der Touristenhochburg Rüdesheim entdeckt. Für die Entschärfung wurden daher am Dienstagnachmittag laut dem Rheingau-Taunus-Kreis Europas meistbefahrene Güterzugstrecke rechts des Rheins und die parallele Bundesstraße 42 gesperrt. Auch die Rhein-Schifffahrt sowie die Rüdesheimer Seilbahn wurden zur Sicherheit gestoppt.

Experten des hessischen Kampfmittelräumdienstes und von Hessen-Forst hatten die vier Blindgänger bei Sondierungen mithilfe historischer Luftaufnahmen mitten im Wald hoch über dem Rhein nahe dem Niederwalddenkmal entdeckt. "Es ist bekannt, dass hier im Zweiten Weltkrieg viele Bomben abgeworfen wurden", sagte Kreisbrandmeister Michael Ehresmann. Erst vor einem knappen Jahr waren dort drei Fliegerbomben entdeckt und unschädlich gemacht worden.

Drei Bomben entschärft, eine Sprengung

Drei 50-Kilogramm-Sprengkörper wurden laut Ehresmann bis Dienstagabend entschärft. Die vierte, 125 Kilogramm schwere Weltkriegsbombe musste nach Polizeiangaben kontrolliert gesprengt werden. "Es gab keine Zwischenfälle", sagte ein Polizeisprecher. Nur ein einziges Gebäude, das Jagdschloss Niederwald, musste evakuiert werden. Beteiligt an der Aktion mit britischen und US-amerikanischen Blindgängern waren Kampfmittelräumdienst, Polizei, Ordnungsamt, Hessen-Forst, Deutsche Bahn, Rettungsdienst und Feuerwehr.

Die Einsatzkräfte baten unter anderem über Warn-Apps Anwohner und Ausflügler, die Fundorte großflächig zu meiden. "Ein Polizeihubschrauber überwacht das", ergänzte Ehresmann. Der Beginn der Entschärfungen habe sich um fast eine Stunde verzögert, "weil da immer noch Leute im Wald waren". Später habe ein Radfahrer dort eine zehnminütige Unterbrechung erzwungen.

Das 1883 eingeweihte Niederwalddenkmal ist mit seiner monumentalen Germania-Statue ein Touristen-Hotspot zwischen Höhenwald und Weinlagen. Es sollte an die Einigung Deutschlands 1871 erinnern. Heute ist es Teil des Welterbes Oberes Mittelrheintal, das überwiegend im sehr nahen Rheinland-Pfalz liegt.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website