• Home
  • Panorama
  • Wirbelsturm über dem Pazifik | Hurrikan schrammt an Mexikos Küste entlang


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFrüherer Deutsche-Bank-Chef ist totSymbolbild für einen TextMerz kritisiert ARD und ZDFSymbolbild für einen TextStartrainer kündigt Karriereende anSymbolbild für ein VideoEs wird richtig heiß – dann nahen GewitterSymbolbild für einen TextModeratorin liebt "Bachelorette"-SiegerSymbolbild für einen TextLeichtdrachen stürzt ab – zwei ToteSymbolbild für einen TextOlympiasieger kündigt Karriereende anSymbolbild für einen TextAngelina Jolie weint fast wegen TochterSymbolbild für einen TextSo feiern Promis im Kultlokal BorchardtSymbolbild für ein VideoBankräuber bleibt in Tunnel steckenSymbolbild für einen TextExplosionen bei WaldbrandSymbolbild für einen Watson TeaserGriechenland: Einschränkung für ReisendeSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Hurrikan schrammt an Mexikos Küste entlang

Aktualisiert am 27.07.2021Lesedauer: 1 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der pazifische Wirbelsturm "Beatriz" ist zu einem Hurrikan herangewachsen. Damit wird Mexiko in diesem Jahr zum ersten Mal von einem Hurrikan bedroht. Insgesamt acht Staaten im Süden und Westen des Landes sind von den Regenfällen des Wirbelsturms betroffen. "Beatriz" hatte sich am Sonntag über dem Ozean gebildet.

Der Sturm wuchs im Laufe des Montags zu Hurrikanstärke heran, teilte das US-Hurrikanzentrum in Miami mit. Erzog mit Windgeschwindigkeiten von 120 Stundenkilometern entlang der Küsten der Bundesstaaten Guerrero, Michoacán und Colima in Richtung Nordwest. Die Behörden riefen in den betroffenen Gebiete Hurrikanalarm aus.

Erste Schäden in Mexiko

"Beatriz" ist der erste Wirbelsturm der Saison im Ostpazifik, der auf dem Festland Schaden anrichtete. In Acapulco stürzten bereits Bäume um. In den Staaten Chiapas und in Oaxaca kam es zu Überschwemmungen.

Unwetterwarnungper SMS direkt auf das Handy
Aktuelle Meldungen aus der Unwetterzentrale

Die Meteorologen erwarten, dass "Beatriz" an der Küste vorbeischrammen und Mitte der Woche aufs offene Meer ziehen wird. Anfang Juni war weitab vom Festland der erste Hurrikan "Adrian" entstanden und hatte sich auch dort aufgelöst.

Quelle: dpa

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Leichtdrachen stürzt ab – zwei Tote
  • Axel Krüger
  • Sophie Loelke
Von Axel Krüger, Sophie Loelke
HurrikanMexiko
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website