Sie sind hier: Home > Panorama >

Ukraine: Sex auf den Gleisen - von Zug überfahren

Tragischer Unfall in der Ukraine  

Zug überfährt Paar bei Sex auf den Gleisen

30.09.2013, 13:34 Uhr | dpa, AFP

Beim Sex auf den Gleisen ist ein Paar in der Ukraine von einer Rangierlok überfahren worden - die Frau kam dabei ums Leben. Ihr 41 Jahre alter Partner habe beide Beine verloren, berichtete die Polizei in der Stadt Saporoschje.

"Auf dem Rückweg von unseren Freunden konnte meine Freundin und ich unsere leidenschaftliche Natur nicht bezwingen", berichtete der 41-Jährige der Polizei. Vom Sex an den Gleisen hätten sie sich einen besonderen Kick erwartet. Die Polizei vermutet, dass das Paar betrunken war.

Der Lokführer bemerkte die beiden zu spät, um noch rechtzeitig bremsen zu können.

Liebe Leserin, lieber Leser,

wir haben uns dazu entschlossen, in diesem Artikel keine Kommentare zuzulassen. Neben den vielen gehaltvollen und ernst gemeinten Kommentaren erreichen uns erfahrungsgemäß bei einem solchen Thema so viele menschenverachtende Zuschriften, dass eine sachliche Diskussion unmöglich wird. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Redaktion von t-online.de

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal