• Home
  • Panorama
  • Wettervorhersage: Jetzt ist Schluss mit T-Shirt-Temperaturen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBVB: Modeste-Wechsel vor AbschlussSymbolbild für einen Text"Gefährlich" – Effenberg warnt BobicSymbolbild für einen TextFußballprofi verpasst eigene HochzeitSymbolbild für einen TextRTL-Moderator platzt im TV die HoseSymbolbild für einen TextHorrorunfall: Auto explodiert Symbolbild für einen TextElfjährige stirbt nach ReitunfallSymbolbild für einen TextDänen-Royals: Neustart nach SchulskandalSymbolbild für einen Text300 Gäste: Schlägerei – Hochzeit zu EndeSymbolbild für einen TextDiese Kniffe machen Ihr WLAN sichererSymbolbild für einen TextSpears' Ex: Söhne wollen sie nicht sehenSymbolbild für einen TextMann nach Wiesn-Fest weg – GroßeinsatzSymbolbild für einen Watson TeaserHeftiger Eklat um Star-DJ Robin SchulzSymbolbild für einen TextMit Kult-Loks durch Deutschland reisen – jetzt spielen

Jetzt ist erst mal Schluss mit T-Shirt-Wetter

Von wetter-info
Aktualisiert am 27.07.2021Lesedauer: 2 Min.
Zum Wochenstart wird es deutlich kühler.
Zum Wochenstart wird es deutlich kühler. (Quelle: dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Zum Wochenbeginn ist es für viele vorbei mit dem T-Shirt-Wetter. Auf die Hitzewelle der letzten Tage folgen deutlich kühlere Temperaturen. Am Montag und am Dienstag klettert das Quecksilber meist nur auf 14 bis 19 Grad.

Die Abgehärteten unter Ihnen werden sicher auch bei solchen Temperaturen kurzärmlig nach draußen gehen. Doch die meisten dürften es mit Wetter-Experte Friedrich Föst von MeteoGroup halten: "Mir ist das deutlich zu frisch."

Frische Temperaturen zum Wochenstart

Am Montag gehen die Temperaturen bundesweit deutlich nach unten. Die Sonne scheint trotzdem häufig, insgesamt wird es auch zum Wochenstart "sehr freundlich", so Föst im Gespräch mit wetter.info.

Die Temperaturen liegen jedoch bei frischen 14 bis 19 Grad. "Das ist zu kühl für diese Jahreszeit", sagt Föst. In den üblichen "Wärme-Hotspots" - Rhein-Main-Gebiet, Oberrhein, Berlin und Brandenburg - wird es bei 20 bis 25 Grad deutlich angenehmer.

Auch in der neuen Woche bleibt die Zweiteilung erhalten. Der Süden und der Südosten stehen auch zum Start der neuen Woche noch unter Tiefdruckeinfluss und müssen mit wechselhaften Wetter mit vereinzelt starker Bewölkung, Schauern und Gewittern rechnen. Es wird jedoch nicht mehr so schwül.

Im übrigen Teil des Landes bleibt es trocken, der Himmel ist meist klar oder höchstens leicht bewölkt. Nur vom Saarland über die Mittelgebirge bis in die Lausitz gibt es teils kompaktere Wolken, das Regenrisiko ist jedoch auch hier gering.

Am Mittwoch geht es wieder aufwärts

Ab Mittwoch darf dann in ganz Deutschland wieder T-Shirt getragen werden. Es kommt zwar laut Föst "keine neue Hitzewelle" auf uns zu, dennoch erreichen die Temperaturen mit 25 bis 30 Grad wieder sommerliche Werte. Auch der Donnerstag wird warm bis heiß mit viel Sonne. Zum Wochenende hin steigt dann jedoch von Südwesten her wieder das Schauer- und Gewitterrisiko.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Briten sollen Flusskrebse zerquetschen
Justiz & Kriminalität
Kriminalfälle




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website