Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomePanorama

Drama in Ägypten: Zwölf Menschen sterben bei Zugunglück


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoAktivisten verbrennen Putin-PortraitsSymbolbild für einen TextTanja Szewczenko überrascht mit BikinibildSymbolbild für einen TextTruss feuert RegierungsmitgliedSymbolbild für einen TextEx-Biathlet nimmt sich das LebenSymbolbild für einen TextESC 2023: Austragungsort steht festSymbolbild für einen TextBundesrat stimmt für NiedrigsteuerSymbolbild für einen TextKönigin Letizia zeigt muskulöse ArmeSymbolbild für einen TextHitlergruß: Eintracht-Fan identifiziertSymbolbild für einen TextScheunenbrand: Mehr als hundert Kühe totSymbolbild für einen TextNach 45 Jahren: SWR streicht TV-ShowSymbolbild für einen TextPolizei schützt deutsches LNG-TerminalSymbolbild für einen Watson TeaserSarah Engels teilt heftige SymptomeSymbolbild für einen TextDampflok bis ICE – Faszination Eisenbahn

Zwölf Menschen sterben bei Zugunglück

Von ap
Aktualisiert am 28.02.2018Lesedauer: 1 Min.
Zugunglück in Ägypten: mindestens 12 Menschen sind dabei gestorben.
Zugunglück in Ägypten: mindestens 12 Menschen sind dabei gestorben. (Quelle: Mohamed Abd El Ghany/Reuters-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Bei einem Zugunglück in Ägypten sind mindestens zwölf Menschen ums Leben gekommen, darunter ein Kind. Ein Personenzug ist mit einem Güterzug zusammengestoßen.

Dies geschah in der ägyptischen Küstenprovinz Beheira im Nildelta, wie die staatliche Nachrichtenagentur Mena berichtete. 39 weitere Menschen seien dabei verletzt worden.

Beide Züge seien auf dem Weg nach Kairo gewesen, teilte das ägyptische Gesundheitsministerium mit. Wie es zu dem Unglück in der Stadt Kom Hamada kam, war zunächst unklar.

Zugunglück mit 43 Toten im August 2017

Der ägyptische Eisenbahnverkehr gilt als unterfinanziert, schlecht verwaltet und schlecht gewartet. Es kommt auf den Gleisen immer wieder zu Unglücken mit Todesfolge, unter anderem waren im August in der Nähe von Alexandria zwei Personenzüge kollidiert, wobei 43 Menschen getötet wurden.

Nach Angaben der ägyptischen Statistikbehörde kam es 2017 zu insgesamt 1.249 Zugunfällen. Präsident Abdel Fattah al-Sisi hatte kürzlich davon gesprochen, dass das Streckennetz modernisiert werden müsse, damit tödliche Unfälle verhindert werden könnten und den Passagieren ein besserer Service geboten werde.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • AP
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Das Luxusleben von "Putins Bluthund"
  • Marc von Lüpke-Schwarz
Von Marc von Lüpke
KairoZugunglückÄgypten
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website