Sie sind hier: Home > Panorama >

Aachen: Wichtige Bahnstrecke nach Belgien unterbrochen

Versuchter Kabeldiebstahl  

Wichtige Bahnstrecke nach Belgien unterbrochen

30.10.2018, 11:14 Uhr | dpa

Aachen: Wichtige Bahnstrecke nach Belgien unterbrochen. Bahnhof Lüttich: Zwischen Lüttich und deutschem Grenzgebiet sollen vorerst keine Züge verkehren. (Archivbild) (Quelle: imago images/Belga)

Bahnhof Lüttich: Zwischen Lüttich und deutschem Grenzgebiet sollen vorerst keine Züge verkehren. (Archivbild) (Quelle: Belga/imago images)

Eine wichtige Zugverbindung, die von Deutschland nach Belgien führt, ist vorübergehend gesperrt. Unbekannte haben Kabel auf der Strecke durchtrennt. Die Fahrt endet in Aachen. 

Die vielbefahrene Zugstrecke von Deutschland nach Belgien über Aachen ist seit den frühen Morgenstunden unterbrochen. Intercity-Züge und der Regionalverkehr aus Nordrhein-Westfalen fahren nur bis Aachen Hauptbahnhof, wie ein Sprecher der Deutschen Bahn am Dienstag in Düsseldorf sagte. Auch der Thalys nach Brüssel verkehrt demnach nicht. Grund sei Vandalismus auf belgischem Gebiet. In Belgien sei ein Pendelverkehr mit Bussen eingerichtet worden.

Die belgische Nachrichtenagentur Belga berichtete, durchtrennte Kabel seien Grund für die Störungen. Es solle sich um versuchten Kabeldiebstahl handeln. Zwischen Lüttich und deutschem Grenzgebiet sollten bis etwa 14 Uhr keine Züge verkehren. "Obwohl der Diebstahl scheiterte, sind die Folgen für den Zugverkehr umfangreich", sagte ein Sprecher des Schienennetzbetreibers Infrabel laut Belga.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal