Sie sind hier: Home > Panorama >

Wetter in Deutschland: Über 20 Grad im November – T-Shirt-Wetter kommt zurück

November in Deutschland  

Bis zu 20 Grad – Das T-Shirt-Wetter kommt zurück

04.11.2018, 08:02 Uhr
Wetter in Deutschland: Über 20 Grad im November – T-Shirt-Wetter kommt zurück. Sonnenhungrige genießen das sommerliche Oktober-Wetter in Hamburg (Symbolbild): Auch im November sind die Temperaturen viel milder als üblich zu dieser Jahreszeit.  (Quelle: imago images)

Sonnenhungrige genießen das sommerliche Oktober-Wetter in Hamburg (Symbolbild): Auch im November sind die Temperaturen viel milder als üblich zu dieser Jahreszeit. (Quelle: imago images)

Nach dem goldenen Oktober rechneten Viele mit einem Temperatursturz. Aber zu Wochenbeginn wird es noch einmal richtig warm. Das milde Wetter hat allerdings auch Nachteile.  

T-Shirt raus, es ist Herbst. Schon der Oktober verwöhnte Deutschland größtenteils mit sehr warmen Temperaturen. Nach dem jüngsten Temperaturabfall dachten Viele, dass nun der Winter kommt. Aber auch der November startet von den Temperaturen her mild und Anfang der nächsten Woche soll es in weiten Teilen des Landes noch einmal richtig warm werden.

"In Deutschland wird es die nächsten Tage ruhiges Herbstwetter mit Sonne und Nebel geben", sagt Roland Vögtlin, Meteorologe der MeteoGroup, zu t-online.de. "Aber für diese Jahreszeit ist es viel zu warm." Ein Temperaturabfall sei noch nicht in Sicht, lediglich der verbreitete Nebel verhindere noch mehr Sonnenstunden.

Der milde Herbst hat allerdings auch Schattenseiten. "Die Trockenheit setzt sich fort", so Vöglin. "Was wir zu wenig an Regen bekommen, haben die Italiener südlich der Alpen zu viel." In Italien toben aktuell heftige Unwetter, bei denen auch eine Deutsche ums Leben kam.

Sommerlicher Herbst feiert Comeback

In Deutschland bleibt es auch in den kommenden Tagen trocken. Am Sonntag ist die Sonne allerdings nur vereinzelt zu sehen. Von Osten zieht ein Nebelfeld über das Land und es bleibt weiterhin meistens bewölkt. Nur im Westen und in den höheren Lagen haben die Chance auf etwas Sonne. Bei Temperaturen von 10 bis 15 Grad bleibt es allerdings trocken.

Zu Wochenbeginn feiert der sommerliche Herbst ein Comeback. Der Nebel wird am Montag schwächer und in der Mitte und im Süden scheint am Montag häufiger die Sonne. Im Südosten können die Temperaturen bis auf 20 Grad steigen. Auch im Rest des Landes wird es mit Temperaturen zwischen 13 und 18 Grad warm, wobei es in Norddeutschland am kühlsten ist. 

Sonniger Dienstag

Am Dienstag erreicht der milde November vorerst seinen Höhepunkt. In weiten Teilen des Landes ist es – nachdem sich der Nebel verzogen hat – sonnig mit lockeren Wolken. Im Sauerland, im Erzgebirge und im Bayerischen Wald steigen die Temperaturen auf über 20 Grad. Im Rest des Landes bleibt es mit 15 bis 20 Grad warm. 


"Die Tage beginnen meistens trübe, aber dann sind die Temperaturen extrem hoch für diese Jahreszeit", meint Vögtlin. "Ein richtiger Temperaturabsturz ist nicht in Sicht. Lediglich am Donnerstag kann es regional mal zu Niederschlägen kommen." Der T-Shirt-Herbst geht also weiter.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherchen
  • Meteogroup

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Live-Diskussion öffnen (0 Kommentare)

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal