Sie sind hier: Home > Panorama >

Hövelhof: Ein Dutzend verletzte Schulkinder in Linienbus

Vollbremsung am Zebrastreifen  

Ein Dutzend verletzte Schulkinder in Linienbus

30.11.2018, 13:15 Uhr | dpa

Hövelhof: Ein Dutzend verletzte Schulkinder in Linienbus . Eine Radfahrerin überquert einen Zebrastreifen: An einem Zebrastreifen in Paderborn machte ein Linienbus eine Vollbremsung, um nicht mit einem Radfahrer zu kollidieren.  (Quelle: imago images/Symbolbild/biky)

Eine Radfahrerin überquert einen Zebrastreifen: An einem Zebrastreifen in Paderborn machte ein Linienbus eine Vollbremsung, um nicht mit einem Radfahrer zu kollidieren. (Quelle: Symbolbild/biky/imago images)

An einem Zebrastreifen muss ein Bus in einer Gemeinde bei Paderborn eine Vollbremsung durchführen. Zwölf Kinder werden verletzt, als der Rückstoß sie durch das Fahrzeug schleudert.

Bei einem Bremsmanöver eines Linienbusses in Hövelhof bei Paderborn sind zwölf Kinder verletzt worden, drei von ihnen schwer. Der Bus habe am Freitagmorgen an einem Zebrastreifen plötzlich bremsen müssen, um eine Kollision mit einer Radfahrerin zu verhindern, sagte ein Polizeisprecher.
 

 
Durch die Vollbremsung seien Kinder durch das Fahrzeug geschleudert worden. Insgesamt hätten 31 Jungen und Mädchen auf dem Weg zur Schule in dem Bus gesessen. Zuvor hatte das "Westfalen-Blatt" berichtet.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal