Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextRheinmetall testet neue LaserwaffeSymbolbild fĂŒr einen TextPanzer-Video als Propaganda entlarvtSymbolbild fĂŒr einen TextBecker-Anwalt: "Fast nichts ist wahr"Symbolbild fĂŒr einen TextBVB-TorhĂŒter findet neuen KlubSymbolbild fĂŒr einen TextEx-Berater von Lewandowski angeklagtSymbolbild fĂŒr einen TextEurojackpot: Die aktuellen GewinnzahlenSymbolbild fĂŒr ein VideoGewaltiger Erdrutsch begrĂ€bt AutobahnSymbolbild fĂŒr einen TextFerres-Tochter im Wow-Look in CannesSymbolbild fĂŒr ein VideoPaar zeigt sich: Sie gewannen 200 Millionen im LottoSymbolbild fĂŒr einen TextAmira Pocher: "Let's Dance"-WutSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserFormel 1: Haas-Boss zĂ€hlt Mick Schumacher an

Drei Deutsche verbringen Nacht in Schneehöhle

Von dpa
Aktualisiert am 01.01.2019Lesedauer: 1 Min.
Blick auf das Zugspitzplatt (Symbolbild): Drei deutsche Wanderer haben auf 2.000 Meter Höhe eine Nacht in einer Schneehöhle verbracht.
Blick auf das Zugspitzplatt (Symbolbild): Drei deutsche Wanderer haben auf 2.000 Meter Höhe eine Nacht in einer Schneehöhle verbracht. (Quelle: Sven Simon/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Drei Deutsche sind bei einer Bergtour in 2.000 Meter Höhe in Not geraten. Wegen starken Schneetreibens mussten sie dort eine Nacht verbringen – in einer Schneehöhle.

Drei junge Deutsche sind in Tirol in Bergnot geraten und mussten eine Nacht in rund 2.000 Metern verbringen. Die drei 22-JÀhrigen aus Berlin und dem Landkreis Potsdam-Mittelmark waren am Sonntagnachmittag mit Schneeschuhen am Zugspitzplatt aufgestiegen. Am Abend setzten sie erschöpft, in Dunkelheit und bei starkem Schneetreiben einen Notruf ab.


NACHRICHTEN DES TAGES

Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
+3

Sie gruben sich eine Schneehöhle, um die Nacht zu ĂŒberstehen. Aufgrund der schlechten Witterung konnten sie erst am Montagnachmittag mit einem Rettungshubschrauber gerettet werden, wie die Polizei jetzt mitteilte. Einer der MĂ€nner wurde mit Erfrierungen ins Krankenhaus gebracht.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
106 Millionen Euro beim Eurojackpot am Freitag
Justiz & KriminalitÀt
KriminalfÀlle




t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website