Sie sind hier: Home > Panorama >

Wetter in Deutschland: Flächendeckend Minusgrade ab Donnerstag

Deutschland-Wetter  

Flächendeckend Minusgrade ab Donnerstag

22.01.2019, 10:46 Uhr | t-online.de, nhr

Vorsicht Glatteis-Gefahr: Kaltfront sorgt für gefährliche Glätte auf den Straßen (Quelle: SAT.1)
Kaltfront sorgt für gefährliche Glätte auf den Straßen

Glatteisgefahr auf den deutschen Straßen! Die Experten von "wetter.com" berichten, dass eine kommende Kaltfront bei den frostigen Temperaturen zu gefährlicher Glätte führen kann. (Quelle: SAT.1)

Glatteis-Gefahr: Bei Schnee und auch bei Regen sollten Autofahrer auf den Strassen Acht geben. (Quelle: SAT.1)


Noch bewegen sich die Temperaturen überwiegend im positiven Bereich. Gegen Ende der Woche wird sich das ändern: Fast überall gibt es dann auch tagsüber Minusgrade. 

Ganz so dicke, wie es noch am Wochenende vorhergesagt wurde, kommt es in dieser Woche nicht. Von -20 Grad sind die meisten Regionen in Deutschland noch weit entfernt. Dennoch: Ab Donnerstag herrschen laut Angaben der MeteoGroup flächendeckend Minusgrade, verbreitet -3 bis -2 Grad.

"Einzig im Breisgau können die Temperaturen über null klettern", sagt Wetterexpertin Stefanie Scharping. In den Mittelgebirgen, dem Thüringer Wald und den Alpen sinken die Temperaturen demnach auf -6 Grad, in der Nacht entsprechend kälter. Durchschnittlich für diese Jahreszeit seien 0 bis 5 Grad. 

Schnee von Rheinland-Pfalz bis nach Ostfriesland

Während sich die Mitte Deutschlands weiter von der sonnigen Seite zeigt, wechseln sich im Süden Sonne und Wolken ab, an der Ostsee ist es überwiegend bedeckt. Überall soll es meist trocken bleiben. "Aus Hochnebelfeldern kann es immer mal wieder ein wenig schneien", so Scharping. Auch die aktuellen Modelle sagen kaum Schnee in den kommenden Tagen vorher. 
 

 
Schnee gibt es im Flachland heute vor allem in Nordrhein-Westfalen. Vom Saarland über Rheinland-Pfalz bis nach Ostfriesland kann es am Dienstag und in der Nacht zu Mittwoch weißen Niederschlag geben. Die Front wird sich in der Wochenmitte abschwächen, sagt Stefanie Scharping. 

Verwendete Quellen:
  • MeteoGroup

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die DSL-Alternative mit LTE50. Pausieren jederzeit möglich
zum Homespot 200 bei congstar
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019