Sie sind hier: Home > Panorama >

Starker Schneefall: Flugbetrieb in Köln-Bonn vorübergehend eingestellt

Starker Schneefall  

Flugbetrieb in Köln-Bonn vorübergehend eingestellt

31.01.2019, 11:50 Uhr | dpa

 (Quelle: t-online.de)
So wird das Wetter die nächsten Tage

Schnee im Westen – Sonne im Osten: Das sind die Wetter-Aussichten für die nächsten Tage. Tief "Oskar" beschert dem Westen Deutschlands Schneefälle und Glätte.

Wetter: Tief "Oskar" sorgt für Schnee und Glätte im Westen Deutschlands. (Quelle: t-online.de)


Schnee und Eis haben am Morgen in Nordrhein-Westfalen große Verkehrsprobleme bereitet. Auch in anderen Bundesländern müssen Autofahrer wachsam sein.

Auf dem Flughafen Köln/Bonn ist der Verkehr nach einer schneebedingten Schließung wieder aufgenommen worden. "Der Flugbetrieb läuft wieder an", teilte der Flughafen auf Twitter mit. Dennoch komme es in Folge der Unterbrechung im Tagesverlauf noch zu Unregelmäßigkeiten im Flugplan.

Wegen starker Schneefälle waren die Starts und Landungen auf dem Flughafen Köln/Bonn gegen 9.15 Uhr ausgesetzt worden. Neun Passagierflüge wurden gestrichen.

Auf den Straßen kam es zu mehreren Unfällen, unter anderem auf der A4 im Kölner Süden bei Klettenberg mit drei beteiligten Autos. Das führte zu mehreren Kilometern Stau. "Ansonsten war es im Stadtbereich relativ ruhig", sagte ein Polizeisprecher. Es habe mehrere Unfälle gegeben, aber immer nur mit Blechschaden. "Die Leute fahren langsam, aber nicht langsam genug", mahnte er. Straßenbahnen verspäteten sich.

Schnee und Glätte auch in anderen Landesteilen

Tief verschneit war auch Bonn. Innerhalb von drei Stunden zählte die Polizei dort etwa 30 schneebedingte Unfälle. Die Streuwagen seien wegen der vielen Staus kaum durchgekommen. "Wir hatten auch Schneelast, also große Äste, die auf die Fahrbahn gefallen sind", sagte ein Polizeisprecher. "Gott sei Dank, wenn's Verletzte gab, dann bislang nur leichtere Verletzungen."

Schnee und Eis haben auch im morgendlichen Berufsverkehr in Rheinland-Pfalz und dem Saarland viele Probleme verursacht. Das Polizeipräsidium Westpfalz meldete 22 wetterbedingte Unfälle, allein 11 davon in Kaiserslautern. Eine Polizeisprecherin in Trier sagte: "Wir haben hier einige Lastwagen, die quer stehen."

Auch in Hessen müssen sich die Menschen auf Schnee und glatte Straßen einstellen. Am Donnerstag könnten bis zu drei Zentimeter Schnee fallen, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Bereit für den Sommer? Finde luftig, leichte Kleider
jetzt auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe