Sie sind hier: Home > Panorama >

Wetter in Deutschland: Achtung Unwetter – DWD warnt vor Gewittern

Wetter in Deutschland  

Achtung Unwetter – hier kracht es zum Wochenstart

03.06.2019, 12:39 Uhr | dpa, ds

Wetter in Deutschland: Achtung Unwetter – DWD warnt vor Gewittern. Dunkle Wolken über dem Ruhrgebiet: Am Montag werden vom Westen bis in den Osten starke Gewitter erwartet.  (Quelle: imago images)

Dunkle Wolken über dem Ruhrgebiet: Am Montag werden vom Westen bis in den Osten starke Gewitter erwartet. (Quelle: imago images)

Gewitter, Hagel – und trotzdem hohe Temperaturen. Nach dem sonnigen Wochenende startet die neue Woche mit Unwettern. Auch der Rest der Woche ist nicht sommerlich. 

Nach dem sommerlichen Wochenende sind am Montagmorgen von Westen teils starke Gewitter nach Deutschland gezogen. Der Deutsche Wetterdienst warnte am frühen Montagmorgen vor schwerem Gewitter mit heftigem Starkregen und Hagel in Teilen Nordrhein-Westfalens und starkem Gewitter in Teilen Niedersachsens. Auf dem Wetterportal "kachelmannwetter.de" waren vor allem zwischen Aachen und Recklinghausen zahlreiche Blitzschläge verzeichnet.

Teils könnten auch Starkregen und Hagel mit Korngrößen von bis zu drei Zentimetern vom Himmel kommen, erklärte Meteorologin Sabine Krüger vom Deutschen Wetterdienst. 
 


Die Meteorologen erwarteten, dass die Gewitter im Laufe dieses Montags weiter nach Osten ziehen. In einem breiten Streifen von Baden-Württemberg bis zur Ostsee sei mit teils kräftigen Gewittern, Starkregen, Hagel und Sturmböen zu rechnen. In Sachsen-Anhalt etwa seien kräftige Hitzegewitter mit Starkregen und Hagel möglich, in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz ebenfalls Niederschläge mit 30 bis 40 Litern Regen pro Quadratmeter und örtlich auch Hagel. 

Für Ostdeutschland warnte der Deutsche Wetterdienst außerdem vor Hitze: Bis zu 35 Grad erwartete der Dienst für Teile Brandenburgs. Für das restliche Land gingen die Meteorologen von Höchsttemperaturen zwischen 22 und 27 Grad aus.



Auch der Dienstag wird ab Nachmittag nass, es ziehen dichtere Quellwolken und gebietsweise kräftige Gewitter auf. Teils besteht dem Wetterdienst zufolge wieder Unwettergefahr. Die Höchstwerte erreichen 25 bis 31, im Norden sowie an der See 19 bis 24 Grad. Am Mittwoch soll das sommerlich warme bis heiße Wetter anhalten, im Norden und Westen sowie an den Alpen fällt zunächst schauerartiger Regen, später kann es wieder zu teils starken Gewittern kommen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal