Sie sind hier: Home > Panorama >

Marsberg im Sauerland: Heißluftballon stürzt bei Landung ab – elf Verletzte

Marsberg im Sauerland  

Heißluftballon stürzt bei Landung ab – elf Verletzte

05.06.2019, 00:04 Uhr | dpa

Marsberg im Sauerland: Heißluftballon stürzt bei Landung ab – elf Verletzte. Das Blaulicht eines Polizeiwagens leuchtet: Im Sauerland ist ein Heißluftballon verunglückt. (Quelle: dpa/Stefan Puchner/Symbolbild)

Das Blaulicht eines Polizeiwagens leuchtet: Im Sauerland ist ein Heißluftballon verunglückt. (Quelle: Stefan Puchner/Symbolbild/dpa)

Eine Böe erfasst den Ballon bei der Landung, der Korb überschlägt sich und gerät in Brand: Im Sauerland ist ein Heißluftballon verunglückt. Laut Angaben der Polizei sind dabei elf Menschen zum Teil schwer verletzt worden.

Im Sauerland sind beim Absturz eines Heißluftballons elf Menschen verletzt worden, zwei davon lebensgefährlich. Nach ersten Erkenntnissen geriet der Ballon bei der Landung in etwa einem Meter Höhe ins Trudeln und stürzte ab, wie ein Polizeisprecher sagte. Daraufhin habe sich der Korb mehrmals überschlagen. Die Verletzungen sollen demnach von dem Brenner stammen, der vermutlich auch den Korb zwischenzeitlich in Brand gesetzt habe.

An Bord waren zehn Fahrgäste aus dem hessischen Landkreis Waldeck-Frankenberg im Alter von 22 bis 59 Jahren und ein 64 Jahre alter Kapitän. Bei den Schwerverletzten handelte es sich um eine 51-Jährige und einen 52-Jährigen.

 

Der Einsatz an der Unfallstelle im Bereich Fettküche nahe Marsberg (Hochsauerlandkreis) dauerte bis in die Nacht. Die Polizei informierte auf Twitter über den Verlauf des Einsatzes. 

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal