Sie sind hier: Home > Panorama >

Schlauchboot-Unglück: Leiche von vermisstem Mädchen an Rheinufer entdeckt

Nach Schlauchboot-Unglück  

Leiche von vermisstem Mädchen an Rheinufer entdeckt

04.06.2019, 17:20 Uhr | AFP

Schlauchboot-Unglück: Leiche von vermisstem Mädchen an Rheinufer entdeckt. Einsatzkräfte auf dem Rhein bei Ottenheim: Hier war am vergangenen Donnerstag ein Schlauchboot gekentert. (Archivbild) (Quelle: dpa/Benedikt Spether)

Einsatzkräfte auf dem Rhein bei Ottenheim: Hier war am vergangenen Donnerstag ein Schlauchboot gekentert. (Archivbild) (Quelle: Benedikt Spether/dpa)

Vergangenen Donnerstag war ein Schlauchboot auf dem Rhein gekentert. Seither galt ein junges Mädchen als vermisst. Nun wurde flussabwärts eine Leiche entdeckt.

Fünf Tage nach dem Schlauchboot-Unglück auf dem Rhein haben die französischen Behörden die Leiche einer vermissten Vierjährigen gefunden. Das tote Mädchen wurde in der Nähe von Gerstheim auf der deutschen Flussseite entdeckt, wie die zuständige Präfektur am Dienstag mitteilte.

Damit kamen insgesamt vier Menschen bei dem Unglück ums Leben – neben der Vierjährigen auch ein sechs Jahre altes Mädchen aus Deutschland sowie zwei Erwachsene rumänischer Staatsbürgerschaft.

Das Schlauchboot war am Donnerstag auf Höhe der Schleuse von Gerstheim rund 30 Kilometer südlich von Straßburg gekentert. Dabei kamen die 6-Jährige und ein 29 Jahre alter Mann ums Leben, die im Boot saßen. Zudem ertrank ein 22-Jähriger, der vom Ufer aus in den Fluss gesprungen war, um die Verunglückten zu retten.
 

 
Die beiden Mädchen gehörten zu einer Urlaubergruppe aus Deutschland. Nach dem Unglück suchte ein Großaufgebot von Polizisten und Rettungskräften auf beiden Seiten des Rheins nach der vermissten Vierjährigen. Dabei kamen auch Boote und ein Hubschrauber aus Deutschland zum Einsatz.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal