Sie sind hier: Home > Panorama >

Zugspitze: 50-jähriger Bergsteiger stürzt 150 Meter in die Tiefe – und stirbt

Unglück an der Zugspitze  

Bergsteiger stürzt 150 Meter in die Tiefe

03.07.2019, 17:43 Uhr | dpa

Zugspitze: 50-jähriger Bergsteiger stürzt 150 Meter in die Tiefe – und stirbt. Der Schneefernergletscher und die Seilbahn, die das Zugspitzplatt mit der Gipfelstation verbindet: Hier stürzte ein Bergsteiger in den Tod. (Archivbild) (Quelle: dpa/Stephan Jansen)

Der Schneefernergletscher und die Seilbahn, die das Zugspitzplatt mit der Gipfelstation verbindet: Hier stürzte ein Bergsteiger in den Tod. (Archivbild) (Quelle: Stephan Jansen/dpa)

Unfall in Bayern: Ein Wanderer ist auf der Zugspitze im Schnee ausgerutscht und abgestürzt. Er konnte nur noch tot geborgen werden. 

An der Zugspitze bei Garmisch-Partenkirchen ist ein Bergsteiger in den Tod gestürzt. Ein 50-jähriger Niederländer war mit seinem Schwager vom Münchner Haus aus auf einem Steig in Richtung Zugspitzplatt unterwegs, wie die Polizei mitteilte. Bei dem Vorfall am Dienstag sei er auf einem Altschneefeld ausgerutscht und 150 Höhenmeter in die Tiefe gestürzt. Er erlitt tödliche Kopfverletzungen.

Wegen des unwegsamen Geländes und der Wetterlage habe sich die Bergung schwierig gestaltet. Anstatt mit einem Hubschrauber hätten Helfer der Bergwacht und der Alpinen Einsatzgruppe der Polizei den Leichnam Richtung Zugspitzplatt abgeseilt und so geborgen.

Zugspitzbahn nicht eingestellt

Der Tote war einem Bericht des Bayerischen Rundfunks zufolge unterhalb der Gletscherbahn liegen geblieben und von dort aus zu sehen. Polizei und Zugspitzbahn konnten das allerdings nicht bestätigen.


Der Betrieb der Bahn sei nicht eingestellt worden, sagte eine Sprecherin der Zugspitzbahn. "Das Stück zwischen Zugspitzplatt und Gipfel ist gerade bei den derzeitigen Bedingungen sehr anspruchsvoll. Deshalb konnte auch der Betrieb der Gletscherbahn nicht eingestellt werden, da gerade bei den jetzigen Bedingungen sehr viele Bergsteiger und auch andere Gäste auf diese Verbindungsbahn angewiesen sind."

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sie können alles tragen, wenn Sie Sie sind
MY TRUE ME - Mode ab Größe 44
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal