Sie sind hier: Home > Panorama >

Wetter in Deutschland: Kühler Start in den Juli – Hochsommer pausiert

Wetter in Deutschland  

Der Sommer macht fast überall eine längere Pause

Von Nathalie Helene Rippich

04.07.2019, 09:59 Uhr
 (Quelle: t-online.de)
Wetter: Zwei-Klassen-Gesellschaft in Deutschland

Beim Wetter entwickelt sich eine Zwei-Klassen-Gesellschaft in Deutschland. Im Süden bleibt es freundlich und warm, im Norden ist es dagegen bewölkt und windig. (Quelle: t-online.de)

Wetter: Während sich der Süden Deutschlands in den kommenden Tagen über Sonne und warme Temperaturen freut, blickt der Norden etwas neidisch. (Quelle: t-online.de)


Nach der extremen Hitze der letzten Woche bekommt Deutschland zum Juli-Anfang eine Verschnaufpause. Richtig warm wird es vorerst nur noch in einer Region.  

Das Wetter in Donnerstag zeigt sich genau wie in den letzten Tagen – der Norden wolkig mit Schauern, die Mitte Deutschlands trocken und freundlich: Nur im Süden dürfte die letzte Warmluft dann verschwunden sein, anstelle von Schauern und Gewittern, die sich durch die angestauten Massen gebildet hatten, tritt ein blauer Himmel mit viel Sonne. Nur ganz vereinzelt könne es zu kleineren Schauern kommen, so ein Wetterexperte der Meteogroup. 
 

 
Die Temperaturen: frisch in Flensburg bei maximal 7 Grad, angenehm in Leipzig bei 23 Grad im Schatten, sommerlich in Bonn bei 25 Grad, fast wieder hochsommerlich in Regensburg mit bis zu 28 Grad und in Freiburg kratzt das Thermometer voraussichtlich sogar an den 29 Grad. Nirgends wird es am Donnerstag wärmer als im Breisgau. 

Die Nacht wird etwas milder als jene zuvor: Die Tiefsttemperatur liegt bei 10 Grad. 

Nichts Neues am Freitag 

Täglich grüßt das Murmeltier: Auch am Freitag verändert sich an der Wetterlage wenig. Der Süden zeigt sich sonnig und trocken, einzig entlang der Alpen gehört ein Regenschirm ins Tagesgepäck. Vereinzelt kann es zu Schauern und Gewittern kommen. Je nördlicher, desto wolkiger wird der Himmel. In der Mitte Deutschlands gibt es sowohl sonnige als auch wolkige Gegenden. "Insgesamt bleibt es freundlich, aber etwas grauer als zuvor", sagt Thiele. Entlang der See drängen sich dichte Wolken und es wird Schauer geben. Am wenigsten Sonne wird wohl Schleswig-Holstein abbekommen. 

Wie am Himmel tut sich auch bei den Temperaturen wenig. Berlin kommt voraussichtlich auf maximal 22 Grad, Hamburg wird wohl 20 Grad messen. Sommerlicher wird es in Düsseldorf – 25 Grad. Münchener werden sich bei 28 Grad über Abkühlung in der Isar freuen. Stuttgart wird voraussichtlich sogar 29 Grad zählen. Wie gehabt: Der Sommer versteckt sich im Süden.
  

 
Kleine Hochsommerpause kommt gelegen 

Am Samstag wird das Bild dem der Vortage gleichen. Eine kleine Bewegung zeichnet sich für den Sonntag ab. Dann wird es wohl auch im Süden des Landes überwiegend wolkig und regnerisch. 
 

 
Allzu viele Sorgen über einen Sommer, der ins Wasser zu fallen droht, braucht Deutschland sich nach Ansicht des Experten allerdings nicht zu machen: "Die kleine Pause tut vor allem der Landschaft doch ganz gut."  

Verwendete Quellen:
  • MeteoGroup

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Haushaltsgeräte von Samsung kaufen & Prämie sichern
jetzt auf otto.de
Anzeige
Dein Wunschmix: Daten, MIN/SMS wie du es brauchst
Prepaid wie ich will von congstar
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal