Sie sind hier: Home > Panorama >

Hamburg: Vater klammert sich an fahrenden ICE – Kinder sitzen im Zug

Kinder sitzen im Zug  

Familienvater klammert sich an fahrenden ICE

14.08.2019, 17:22 Uhr | AFP

Hamburg: Vater klammert sich an fahrenden ICE – Kinder sitzen im Zug . ICE bei der Fahrt: In Hamburg hat sich ein Mann von außen an einen fahrenden Zug geklammert. (Symbolbild) (Quelle: imago images)

ICE bei der Fahrt: In Hamburg hat sich ein Mann von außen an einen fahrenden Zug geklammert. (Symbolbild) (Quelle: imago images)

In Hamburg musste das Zugpersonal bei einem ICE die Notbremse betätigen. Ein Mann hielt sich von außen an dem bereits fahrenden Zug fest – er war von der Abfahrt des Zuges überrascht worden. Die Bundespolizei ermittelt.

Ein 42-jähriger Familienvater hat sich in Hamburg von außen an einen abfahrenden ICE geklammert, um nicht von seinen Kindern getrennt zu werden. Wie die Bundespolizei am Mittwoch mitteilte, rauchte der Mann am Dienstagnachmittag am Hauptbahnhof eine Zigarette auf dem Bahnsteig und wurde dabei von der Abfahrt des Zugs überrascht.

An den nächsten Halt des Zuges verwiesen

Er sprang demnach außen an den ICE, in dem sich seine zwei sieben und neun Jahre alten Kinder befanden. Dort hielt er sich an einem der Faltenbalge fest, die die Waggons miteinander verbinden. Ein Passagier bemerkte den Mann wenige Minuten nach der Abfahrt in Höhe des Hamburger Hafens, als dieser zu einer Tür kletterte. Er informierte das Zugpersonal, das den Zug per Notbremsung stoppte.
 

 
Ein Zugbegleiter holte den 42-Jährigen auf freier Strecke durch die Tür hinein, war aber wenig angetan. Er verwies den Mann beim nächsten planmäßigen Halt im Bahnhof Hamburg-Harburg des Zugs. Dort übernahm eine Streife der Bundespolizei den "ICE-Surfer". Die Beamten leiteten ein Strafverfahren ein. Über durch die Notbremsung verletzte Fahrgäste war der Polizei nichts bekannt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sie können alles tragen, wenn Sie Sie sind
MY TRUE ME - Mode ab Größe 44
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal