Sie sind hier: Home > Panorama >

YouTuber "Yo Oli": 25-jähriger Influencer soll Minderjährige vergewaltigt haben

Anklage erhoben  

YouTuber soll Minderjährige vergewaltigt haben

30.10.2019, 17:46 Uhr | dpa , t-online.de , sth

YouTuber "Yo Oli": 25-jähriger Influencer soll Minderjährige vergewaltigt haben. Der YouTuber "Yo Oli": Junus W. wird unter anderem Vergewaltigung vorgeworfen. (Quelle: Screenshot YouTube)

Der YouTuber "Yo Oli": Junus W. wird unter anderem Vergewaltigung vorgeworfen. (Quelle: Screenshot YouTube)

Ein YouTube-Star soll mehrere minderjährige Mädchen sexuell missbraucht haben. Nun erhebt die Berliner Staatsanwaltschaft Anklage. Der 25-Jährige ist im Internet unter dem Namen "Yo Oli" bekannt. 

Die Berliner Staatsanwaltschaft hat den YouTuber Junus W. angeklagt, der mehrere minderjährige Mädchen sexuell missbraucht haben soll. Der 25-Jährige ist im Internet unter dem Pseudonym "Yo Oli" bekannt. Sein prominentester Kanal wurde von YouTube gelöscht, ein anderer war jedoch noch bis zum Mittwoch online.

Videos von minderjährigen Mädchen

Der YouTuber war in den vergangenen Jahren immer wieder durch Videos aufgefallen, in denen sehr junge Frauen zu sehen waren. Er wurde dafür von etlichen Kollegen scharf kritisiert.

Nun muss er sich offenbar vor Gericht verantworten: Er soll sich diverse Male mit jugendlichen Fans getroffen haben, die auf einen gemeinsamen Dreh für ein Video mit ihm hofften. Bei den Gelegenheiten soll es zu den Übergriffen gekommen sein. Das sagte der Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft Martin Steltner. Inzwischen sitze der Verdächtige in Untersuchungshaft.

Die Schülerinnen hätten sich über Social-Media-Kanäle mit dem Mann aus Berlin verabredet. Laut der Mitteilung werden dem Influencer fünf Taten zwischen August 2018 und Juni 2019 zur Last gelegt. Angeklagt sind schwerer sexueller Missbrauch von Kindern und Jugendlichen, Vergewaltigung, Körperverletzung und Freiheitsberaubung.


Der Angeschuldigte soll die Mädchen in Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen in seinem Auto missbraucht und körperlich misshandelt haben. Der mutmaßliche Täter soll in seinem Wagen eine Matratze dabei gehabt haben. Das jüngste Opfer sei 13 Jahre alt gewesen, so der Sprecher. Weitere Einzelheiten wurden zunächst nicht genannt.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal