Sie sind hier: Home > Panorama >

Lübeck: Feuerwehrmann findet Leiche in einer Bankfiliale – mitten am Tag

Mitten am Tag  

Feuerwehrmann findet Leiche in Bankfiliale

Von Tim Blumenstein

11.12.2019, 11:00 Uhr
Lübeck: Feuerwehrmann findet Leiche in einer Bankfiliale – mitten am Tag. Rettungswagen mit Blaulicht: Als die Rettungskräfte eintrafen, konnten sie nur noch den Tod der Obdachlosen feststellen.  (Quelle: imago images/Sven Simon)

Rettungswagen mit Blaulicht: Als die Rettungskräfte eintrafen, konnten sie nur noch den Tod der Obdachlosen feststellen. (Quelle: Sven Simon/imago images)

Er wollte eigentlich nur eine Überweisung machen. Doch dann findet ein Lübecker Feuerwehrmann eine leblose Frau in der Bankfiliale. Offenbar hatten andere Passanten die Frau zuvor nicht beachtet. 

In einer Lübecker Bankfiliale hat ein Feuerwehrmann mitten am Tag eine leblose Frau entdeckt. Wie die "Lübecker Nachrichten" berichten, habe er noch vergeblich versucht, die Frau zu reanimieren. Doch als wenig später die Rettungskräfte eingetroffen waren, konnten diese nur noch den Tod feststellen. 

Der Feuerwehrmann sei von dem Erlebnis schockiert gewesen. Gegenüber der "Lübecker Zeitung" äußerte er die Vermutung, die Frau könne schon länger dort gelegen haben, ohne dass andere Passanten sie beachtet hätten. Vor ihr hätten noch Tüten mit ihrem Hab und Gut gelegen. "Das hat mich stutzig gemacht. Normalerweise bleiben Obdachlose ja nur so lange in der Bank, um sich aufzuwärmen, bis die ersten Kunden kommen", sagte der Feuerwehrmann der Zeitung. 

Ähnlicher Fall in Essen

Wie die Lübecker Staatsanwaltschaft mitteilte, sei bei der toten Frau nicht von einer längeren Liegezeit auszugehen. Die Frau sei eines natürlichen Todes gestorben. Auch sei der Tod nicht durch Kälte verursacht worden. 

Die Umstände erinnern an einen aufsehenerregenden Fall aus Essen vor einigen Jahren. Dort war ein Mann in einer Bankfiliale zusammengebrochen. Überwachungskameras zeigten, dass mehrere Kunden über den am Boden liegenden Menschen stiegen. Den Notarzt rief zunächst niemand. Der Mann verstarb später im Krankenhaus. Die Fehlende Zivilcourage der Bankkunden sorgte für eine Welle der Empörung. Mehrere von ihnen wurden zu einer Geldstrafe verurteilt.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal