Sie sind hier: Home > Panorama >

Österreich: Frau stirbt bei nächtlicher Schlittenfahrt

Schwerer Unfall in Österreich  

Frau stirbt bei nächtlicher Schlittenfahrt

18.01.2020, 15:31 Uhr | dpa

Österreich: Frau stirbt bei nächtlicher Schlittenfahrt. Hubschrauber der Bergrettung in Österreich: Beim nächtlichen Schlittenfahren ist eine 25-Jährige tödlich verunglückt. (Quelle: imago images)

Hubschrauber der Bergrettung in Österreich: Beim nächtlichen Schlittenfahren ist eine 25-Jährige tödlich verunglückt. (Quelle: imago images)

Nächtliches Unglück auf einer Skipiste: In Österreich ist eine junge Frau beim Rodeln gestorben. Offenbar war sie mit der Stützsäule eines Skilifts kollidiert. 

Eine 25-jährige Frau aus Ungarn ist bei einer nächtlichen Rodelfahrt in Österreich tödlich verletzt worden. Mit zwei Kollegen war die Saisonarbeiterin auf der Skipiste der Einhornbahn in Bürserberg unterwegs, wie ein Sprecher der Polizei am Samstag mitteilte. Kurz vor Mitternacht am Freitag gingen die Kollegen zum Aufwärmen in ein anliegendes Lokal. Die Frau wollte ein weiteres Mal allein die harte Skipiste hinauf.

Als einer der Kollegen zum Rauchen das Gasthaus verließ, bemerkte er den Schlitten der Frau nahe der Talstation. Nach einer etwa 20-minütigen Suche fanden die zwei Bekannten die Frau leblos an einer Liftstütze. Die 25-Jährige war vermutlich gegen die Leiter der Stütze des Sessellifts geprallt und hatte dabei schwere Kopfverletzungen erlitten. Die Rettungskräfte konnten der Frau nicht mehr helfen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal