Sie sind hier: Home > Panorama >

Wülzburg in Bayern: Rentner stürzt von Burg ab und stirbt

Unglück in Bayern  

Rentner stürzt von Burg ab und stirbt

24.01.2020, 14:40 Uhr | dpa

Wülzburg in Bayern: Rentner stürzt von Burg ab und stirbt. Das Eingangsportal der Wülzburg: Auf dem Weg über den Festungswall stürzte der Mann sieben Meter ab. (Archivbild) (Quelle: imago images/McPhoto)

Das Eingangsportal der Wülzburg: Auf dem Weg über den Festungswall stürzte der Mann sieben Meter ab. (Archivbild) (Quelle: McPhoto/imago images)

Er war für ehrenamtliche Arbeiten auf der Burg – und auf dem Rückweg in der Dunkelheit stürzte er und zog sich schwere Verletzungen zu. Kurze Zeit später ist der 82-Jährige nun verstorben.

Ein 82-jähriger Mann ist auf der Hohenzollernfestung Wülzburg in Bayern abgestürzt und gestorben. Der Rentner habe die Burg in der Stadt Weißenburg über den Festungswall verlassen wollen und sei dann in der Dunkelheit sieben Meter in die Tiefe gestürzt, sagte ein Polizeisprecher. Ersthelfer kümmerten sich um den Senior. Er kam nach dem Sturz am Dienstagabend in ein Krankenhaus, wo er an seinen schweren Verletzungen starb.

Der 82-Jährige hatte bei ehrenamtlichen Arbeiten auf der Burg mitgeholfen. Die Polizei schließt Fremdverschulden aus. Eine Obduktion sei nicht angeordnet worden. Die genaue Ursache des Unglücks bleibe somit unklar. Die Unfallermittlungen seien an die Staatsanwaltschaft übergeben worden.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal