Sie sind hier: Home > Panorama >

Westerwald: Kleinflugzeug stürzt in Dach und löst Stromausfall aus

Eine Person verletzt  

Kleinflugzeug stürzt in Dach und löst Stromausfall aus

31.05.2020, 14:24 Uhr | dpa

Westerwald: Kleinflugzeug stürzt in Dach und löst Stromausfall aus. Wrackteile des Kleinflugzeuges ragen aus dem Dach des Wohnhauses: Durch den Absturz waren kurzzeitig zehntausende Menschen ohne Strom.  (Quelle: dpa/Thomas Frey)

Wrackteile des Kleinflugzeuges ragen aus dem Dach des Wohnhauses: Durch den Absturz waren kurzzeitig zehntausende Menschen ohne Strom. (Quelle: Thomas Frey/dpa)

Im Westerwaldkreis ist ein Kleinflugzeug in das Dach eines Hauses gestürzt, nachdem es eine Stromleitung touchierte. Zehntausende Menschen waren kurzzeitig ohne Strom. 

Ein Kleinflugzeug ist am Samstag in das Dach eines Hauses in Langenhahn im Westerwaldkreis gekracht. Der 54-jährige Pilot wurde verletzt und kam ins Krankenhaus, wie ein Sprecher der Polizei sagte. Am Sonntag hieß es, es gehe ihm den Umständen entsprechend gut.

Feuerwehrleute sichern ein Wohnhaus, nachdem ein Kleinflugzeug am Samstag in das Dach gestürzt ist. (Quelle: dpa/Thomas Frey)Feuerwehrleute sichern ein Wohnhaus, nachdem ein Kleinflugzeug am Samstag in das Dach gestürzt ist. (Quelle: Thomas Frey/dpa)

Die beiden Bewohner des Hauses konnten dieses demnach unverletzt verlassen. Das Flugzeug war laut Polizei nur mit dem Piloten besetzt. Einsatzkräfte von Feuerwehr und Technischem Hilfswerk waren am Abend vor Ort. Die Bergung gestaltete sich als schwierig, das Wohnhaus blieb vorerst abgesperrt. 

Der Flieger touchierte nach ersten Erkenntnissen eine Stromleitung. Das löste einen Stromausfall aus, der am Abend laut Polizei einen großen Teil des Westerwalds betraf. Geschätzt etwa 50.000 Menschen seien betroffen. Die Stromversorgung konnte noch am Samstag wieder hergestellt werden. Warum das einmotorige Kleinflugzeug abstürzte, war zunächst unklar. Experten der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) untersuchten die Unfallstelle am Sonntag.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal