t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomePanorama

Corona-Pandemie: In diesem Urlaubsland hat die zweite Welle bereits begonnen


Video-Animation zu Covid-19
In diesem Land droht gerade die zweite Welle

  • Philip Friedrichs
Von Philip Friedrichs, Arno Wölk

Aktualisiert am 18.06.2020Lesedauer: 1 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Badegäste am Strand von Varna in Bulgarien: In dem Urlaubsland ist die Zahl der Neuinfektionen zuletzt stark gestiegen.Vergrößern des Bildes
Badegäste am Strand von Varna in Bulgarien: In dem Urlaubsland ist die Zahl der Neuinfektionen zuletzt stark gestiegen. (Quelle: imagebroker/Martina Katz/imago-images-bilder)

Russland hat die Corona-Pandemie lange klein geredet und verzeichnet jetzt weltweit die drittmeisten Fälle. Doch in Osteuropa zeigen andere Länder eine noch gravierendere Entwicklung.

Eine Bedrohung des eigenen Landes durch ein Virus hat im Selbstverständnis starker Staatsmänner keinen Platz. Russlands Wladimir Putin und Weißrusslands Alexander Lukaschenko haben die Corona-Pandemie daher lange heruntergespielt. Unterdessen stiegen die Infektionszahlen in ihren Ländern massiv an.

Doch in Osteuropa gibt es Nationen, die aktuell eine noch gravierendere Entwicklung aufweisen. Denn während sich die Zahlen in Russland und Weißrussland allmählich zu stabilisieren scheinen, droht in einem Land eine zweite Welle: In Bulgarien bieten die täglichen Zahlen der Neuinfektionen Anlass zur Sorge.

Wie die Fallzahlen in Bulgarien steigen und warum sich Osteuropa zum Corona-Hotspot entwickelt hat, sehen Sie oben im Video. Sie finden den Beitrag auch hier.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website