Sie sind hier: Home > Panorama >

BBC-Interview zu Corona: Kleine Tochter involviert Moderator in Einhorn-Problem

Szene im Video  

Kleine Tochter kapert Live-Interview im Fernsehen

Von Philip Friedrichs und Lara Schlick

02.07.2020, 10:42 Uhr
Bei BBC: Tochter crasht Live-Interview im britischen Fernsehen

Eigentlich wollte Clare Wenham live im britischen Fernsehen über Corona-Ausgangssperren reden. Doch dann stahl ihr ihre kleine Tochter die Show und zog auch den BBC-Moderator in ihren Bann. (Quelle: t-online.de)

Süße Szene im Video: Hier crasht die Tochter einer Gesundheitsexpertin das Live-Interview im britischen Fernsehen. (Quelle: t-online.de)


Als ihre kleine Tochter in ein Live-Interview im britischen Fernsehen platzt, versucht Corona-Expertin Clare Wenham zunächst, sich zu konzentrieren. Doch am Ende ist jeder Widerstand zwecklos.

In Zeiten der Corona-Krise müssen sich viele Eltern im Homeoffice während der Arbeit auch um ihre Kinder kümmern. Die Kleinen nehmen dabei in der Regel keine Rücksicht auf Videoanrufe. Im britischen Fernsehsender BBC hat jetzt ein kleines Mädchen so für eine süße Szene gesorgt.

Während sich Gesundheitsexpertin Clare Wenham gerade mit dem Moderator über Ausgangssperren unterhielt, beschäftigte die kleine Scarlett ein ganz anderes Problem, in das sie ohne zu zögern ihre Mutter und den Moderator im BBC-Studio involvierte. Vor den Fernsehern schmolzen die Zuschauer regelrecht dahin.

Die süße Szene aus dem Live-Interview im britischen Fernsehen sehen Sie im Video oben oder hier.

Verwendete Quellen:
  • BBC
  • Nachrichtenagentur Reuters

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: