• Home
  • Panorama
  • San Diego: Explosion auf US-Kriegsschiff – mehrere Verletzte


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRKI: Das ist die aktuelle Corona-LageSymbolbild für einen TextNeue Vorwürfe gegen Patricia SchlesingerSymbolbild für einen TextUrlauberin von Sonnenschirm aufgespießtSymbolbild für ein VideoArmee muss Tiere vor Verdursten rettenSymbolbild für einen TextWütende Fans zünden Spieler-Autos anSymbolbild für einen Text"Kleiner Nick"-Schöpfer Sempé ist totSymbolbild für einen TextEintracht Frankfurt jagt drei SpielerSymbolbild für einen TextNBA vergibt Rückennummer 6 nicht mehrSymbolbild für einen TextSeil gerissen: Junge Kletterin stirbtSymbolbild für einen TextTommy Lee sorgt mit Penisbild für WirbelSymbolbild für einen TextNach Mord: 20 Männer attackieren PolizeiSymbolbild für einen Watson TeaserWurst-Rückruf: Warnung vor VerzehrSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

Feuer auf US-Kriegsschiff – mehrere Verletzte

Von dpa
Aktualisiert am 13.07.2020Lesedauer: 1 Min.
Dichter Rauch über der US-Marinebasis in San Diego/Kalifornien: Bei dem Brannd auf der "USS Bonhomme Richard" sind mehrere Matrosen verletzt worden.
Dichter Rauch über der US-Marinebasis in San Diego/Kalifornien: Bei dem Brannd auf der "USS Bonhomme Richard" sind mehrere Matrosen verletzt worden. (Quelle: Denis Poroy/ap-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Explosion an Bord des Angriffsschiffs "USS Bonhomme Richard": Das Schiff war zur Wartung in einem Marine-Stützpunkt im kalifornischen San Diego. Rund 200 Menschen sollen an Bord gewesen sein.

Bei einem Großbrand auf einem Schiff der US-Marine sind mehr als 20 Menschen verletzt worden. Das amphibische Angriffsschiff "USS Bonhomme Richard" hatte sich zur Wartung in einem Marine-Stützpunkt im südkalifornischen San Diego befunden, als sich am Sonntag an Bord eine Explosion ereignete und das Feuer ausbrach, wie die Zeitung "Navy Times" berichtete.

17 Soldaten und vier Zivilisten wurden mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht, wie die US-Pazifikflotte über den Kurzbotschaftendienst Twitter mitteilte. Zudem trugen laut Medienberichten mehrere Feuerwehrleute Verbrennungen und Rauchvergiftungen davon. In einer vorherigen Zwischenbilanz der Pazifikflotte war noch von elf verletzten Soldaten die Rede gewesen.

Feuer könne noch "tagelang" weiter brennen

Der US-Sender CNN zeigte Bilder von einer dichten Rauchsäule über dem Schiff. Feuerwehrschiffe kämpften mit Wasserwerfern gegen den Brand. Das Feuer könne noch "tagelang" weiter brennen, sagte der Feuerwehrchef von San Diego, Colin Stowell, dem Sender.

Die Explosionsursache war zunächst unklar. Die "Navy Times" berichtete unter Berufung auf eine Marine-Sprecherin, zum Zeitpunkt des Unglücks seien rund 200 Menschen an Bord gewesen. San Diego ist der Heimathafen der "USS Bonhomme Richard".

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Sechsjährige Angela Merkel erhält Post von Angela Merkel
ExplosionKalifornien
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website