• Home
  • Politik
  • Corona-Krise
  • Jens Spahn zu Lockdown: "Monate der Einschr├Ąnkungen und des Verzichts" kommen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r ein VideoSo sieht es im G7-Luxushotel ausSymbolbild f├╝r einen TextNeue Doppelspitze der Linken gew├ĄhltSymbolbild f├╝r ein VideoHinteregger mit neuem Gesch├ĄftszweigSymbolbild f├╝r ein VideoLotto am Samstag: Die GewinnzahlenSymbolbild f├╝r einen TextGep├Ąck-Chaos in D├╝sseldorfSymbolbild f├╝r einen TextBiontech meldet: Omikron-Impfstoff wirktSymbolbild f├╝r einen TextFu├čballstar ├╝berrascht mit Wechsel Symbolbild f├╝r einen TextSylt: Party-Zonen f├╝r 9-Euro-Touristen?Symbolbild f├╝r einen TextScholz fehlt auf S├Âders G7-FotoSymbolbild f├╝r einen TextDeutsche beim Wandern verungl├╝cktSymbolbild f├╝r einen TextDeutscher Olympiasieger holt WM-BronzeSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserAzubi k├Ąmpft in Armut ums ├ťberlebenSymbolbild f├╝r einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Spahn: "Monate der Einschr├Ąnkungen und des Verzichts" kommen

Von dpa
Aktualisiert am 02.11.2020Lesedauer: 2 Min.
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn: Deutschland steckt in einer "Jahrhundert-Situation".
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn: Deutschland steckt in einer "Jahrhundert-Situation". (Quelle: J├╝rgen Heinrich/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Spahn hat die Hoffnung auf langfristige Lockerungen in der Corona-Krise abgeschw├Ącht. Nach dem Teil-Lockdown k├Ânne es vorerst immer wieder neue Beschr├Ąnkungen geben.

Unmittelbar vor dem Teil-Lockdown im November hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn die Deutschen auf "Monate der Einschr├Ąnkungen und des Verzichts" im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie eingeschworen. Selbst wenn das ├Âffentliche Leben in einigen Wochen wieder hochfahre, k├Ânnten danach erneut strenge Beschr├Ąnkungen drohen.

"Niemand kann ausschlie├čen, dass es nicht irgendwann in der Folge wieder dazu kommt", sagte der CDU-Politiker am Sonntagabend im ZDF-"heute-journal". Deutschland befinde sich wegen der Corona-Krise in einer "Jahrhundert-Situation".

Loading...
Symbolbild f├╝r eingebettete Inhalte

Embed

Von diesem Montag an m├╝ssen bundesweit Gastronomie, Kultur und Freizeiteinrichtungen weitgehend schlie├čen, und zwar f├╝r mindestens vier Wochen. Auch f├╝r pers├Ânliche Treffen gelten deutlich strengere Regeln. Mehr dazu lesen Sie hier.

Kampf gegen Pandemie: "nationale Kraftanstrengung"

Spahn sagte, der Kampf gegen die Pandemie erfordere im November eine "nationale Kraftanstrengung". Es stehe ein Monat der Entschleunigung an, um Kontakte zu reduzieren und einander vor einer Ansteckung zu sch├╝tzen. "Ja, ich wei├č: Das ist echt hart", sagte er. Aber angesichts rapide steigender Infektionszahlen gehe es nicht ohne zus├Ątzliche staatliche Ma├čnahmen. Zu Kritik aus Gastronomie sowie der Kultur- und Hotelbranche sagte er, auch das beste Hygienekonzept reduziere das Risiko eben nicht auf null.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Schwarzer Schimmel in der Dusche: So werden Sie ihn los
Schwarzer Schimmel: Vor allem in Ecken siedelt sich der Pilz schnell an.


Loading...
Symbolbild f├╝r eingebettete Inhalte

Embed

Spahn, selbst an Covid-19 erkrankt, sagte, ihm pers├Ânlich gehe es gut; er sei seit Tagen symptomfrei. Er wisse nicht, wo er sich angesteckt habe. So wie er seien Hunderttausende in Deutschland zurzeit in Quarant├Ąne. Er dankte allen, die zu Hause blieben, um andere zu sch├╝tzen.

Ob die Infektionszahlen nach dem Teil-Lockdown wieder hochgehen, "liegt an uns allen", betonte er. Wenn die Regeln nach dem November auslaufen, hei├če das nicht, dass "alle wieder feiern" k├Ânnten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
CDUDeutschlandGastronomieJens SpahnLockdownheute-journal
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website