• Home
  • Panorama
  • Hei├čester Herbst: November knackt alle Hitzerekorde


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextRussland zahlt f├Ąllige Zinsschulden nichtSymbolbild f├╝r einen TextG7-Foto ohne Scholz: S├Âder ├Ąu├čert sichSymbolbild f├╝r einen TextFC Bayern gibt Man├ęs Nummer bekanntSymbolbild f├╝r einen TextTV-Star wird zweimal wiederbelebtSymbolbild f├╝r ein VideoG7: Warum schon wieder in Bayern?Symbolbild f├╝r einen TextT├╝rkei: 200 Festnahmen bei "Pride Parade"Symbolbild f├╝r einen TextTrib├╝ne bei Stierkampf st├╝rzt ein ÔÇô ToteSymbolbild f├╝r einen Text"Arrogante Vollidioten": BVB-Boss sauerSymbolbild f├╝r einen TextGer├╝chte um Neymar werden konkreterSymbolbild f├╝r einen TextGercke ├╝berrascht mit Mama-Tochter-FotoSymbolbild f├╝r einen TextStaatschefs witzeln ├╝ber PutinSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRTL-Moderatorin bei Flirt im TV erwischtSymbolbild f├╝r einen TextJetzt testen: Was f├╝r ein Herrscher sind Sie?

November knackt alle Hitzerekorde

Von dpa
Aktualisiert am 07.12.2020Lesedauer: 1 Min.
Hitzesch├Ąden in NRW: Der November 2020 war 0,8 Grad w├Ąrmer als das 30-Jahres-Mittel von 1981 bis 2010.
Hitzesch├Ąden in NRW: Der November 2020 war 0,8 Grad w├Ąrmer als das 30-Jahres-Mittel von 1981 bis 2010. (Quelle: Gottfried Czepluch/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der November hat weltweit f├╝r einen Hitzerekord gesorgt. Es war der hei├česte Herbstmonat seit Beginn der Aufzeichnungen, so die Klimaforscher der EU. Weitere Spitzenwerte k├Ânnten in diesem Jahr noch fallen.

Vergangenen Monat ist ein weiterer weltweiter Hitzerekord verzeichnet worden: Es war der hei├česte November seit Beginn der Wetterdatenaufzeichnungen, wie das EU-Erdbeobachtungsprogramm Copernicus am Montag mitteilte. Der November 2020 sei 0,8 Grad w├Ąrmer gewesen als das 30-Jahres-Mittel von 1981 bis 2010.

Der Novemberrekord lag zudem 0,1 Grad ├╝ber dem letzten Spitzenwert im Jahr 2016. F├╝r die Herbstmonate von September bis November lagen die Temperaturen in Europa 1,9 Grad ├╝ber dem Vergleichszeitraum.

2020 liegt gleichauf mit Rekordjahr 2016

"Diese Rekorde stimmen mit dem langfristigen Erw├Ąrmungstrend des globalen Klimas ├╝berein", erkl├Ąrte der Leiter des Copernicus-Dienstes zur Erforschung des Klimawandels, Carlo Buontempo. Das Jahr 2020 liege bislang etwa gleichauf mit dem Rekordjahr 2016.

"Alle politischen Entscheidungstr├Ąger sollten diese Aufzeichnungen als Alarmglocken betrachten und ernster denn je dar├╝ber nachdenken, wie die im Pariser Abkommen von 2015 festgelegten internationalen Verpflichtungen am besten eingehalten werden k├Ânnen", mahnte Buontempo. Das Pariser Klimaabkommen sieht vor, die Erderw├Ąrmung auf deutlich unter zwei Grad und m├Âglichst 1,5 Grad im Vergleich zum vorindustriellen Zeitalter zu begrenzen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Mehr als 200 Festnahmen bei "Pride Parade" in Istanbul gemeldet
Von Lisa Becke, Nilofar Eschborn
EU
Justiz & Kriminalit├Ąt




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website