Sie sind hier: Home > Panorama >

Deutsche Erfindung: Dieses Gerät soll den Tod voraussagen können

Deutsche Erfindung im Video  

Sagt dieses Gerät wirklich den Tod voraus?

Von Sophie Loelke, Arno Wölk

18.01.2021, 13:38 Uhr
Deutschen Forschern gelingt eine Medizin-Revolution

Wissen, wann man stirbt – für viele Menschen ein unangenehmer Gedanke. Doch für Herzpatienten womöglich die Rettung. Ein deutsches Forscherteam hat ein erstaunliches Gerät erfunden. (Quelle: t-online/Eigenes Material/Getty)

Beginn einer neuen Medizin-Ära: Im Video sehen Sie, was das Gerät messen kann und wie es funktioniert. (Quelle: t-online)


Zu wissen, wann man stirbt – für viele Menschen ein unangenehmer Gedanke. Doch für Herzpatienten womöglich die Rettung. Ein deutsches Forscherteam hat ein neues Messgerät erfunden.

Klein und unscheinbar sieht es aus, das Gerät, das den Tod vorhersagen kann. Es klingt wie eine Erfindung aus der Zukunft, doch laut Alexander Kölpin, dem Professor und Leiter des Instituts für Hochfrequenztechnik in Hamburg, funktioniert sie tatsächlich. "Ja, wir merken schon vor Todeseintritt, dass jetzt die letzte Lebensphase begonnen hat", so Kölpin.

Aber was genau steckt hinter der Technologie, die an der Technischen Universität Hamburg entwickelt wurde und zuletzt für Aufsehen sorgte? Der Wissenschaftler Alexander Kölpin äußert sich im Video bei t-online nicht nur über die Frage nach der Vorhersage des Todes beim Menschen, sondern erklärt auch, wie er die medizinische Diagnostik revolutionieren will.

Wie die Erfindung der deutschen Forscher am menschlichen Körper funktioniert, sehen Sie oben im Video – oder hier.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal